10. Jan 2017   Business Personalia Recht Steuer

Manz mit neuer Führungsstruktur für die Digitalisierung

Wien. Seit 1. Jänner 2017 ist Heinz Korntner (48) neuer Verlagsleiter bei Manz. Er folgt auf Wolfgang Pichler, der Digitalisierungs-Chef der Verlagsholding wird. Dabei berichtet Kortner, ein studierter Jurist mit Marketingausbildung, an Peter Guggenberger, dessen bisheriger Verantwortungsbereich um Verlag und Werbung erweitert wurde.

Korntner, seit 2001 im Unternehmen, folgt auf Wolfgang Pichler, der nach mehr als 30-jähriger erfolgreicher Tätigkeit im Verlag neue Aufgaben im Unternehmen übernommen hat, heißt es konkret: Im Rahmen der Manz-Holding soll Pichler als Verantwortlicher für Business Development und Beteiligungen die Digitalisierung der Manz-Gruppe vorantreiben.

Zur Manz-Gruppe gehört:

  • MANZ’sche Verlags- und Universitätsbuchhandlung GmbH (Bücher, Zeitschriften, Infodienste inkl. Rechtsdatenbank-Flaggschiff RDB),
  • Manz Verlag Schulbuch GmbH und
  • kleinere Beteiligungen.

Das Statement

„Als Geschäftsführende Gesellschafterin eines mehrheitlich in Familienbesitz befindlichen Traditionsunternehmens ist mir die Zukunftssicherheit ein besonderes Anliegen“, formuliert Gruppen-CEO Susanne Stein-Pressl. „Die Trennung von operativem Geschäft und Neuentwicklungen macht es möglich, beide Bereiche mit gleicher Energie zu betreiben.“

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. Venionaire Capital holt Victoria Woodland-Ferrari
  2. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  3. Anita Jurina neue Personalchefin bei Beyond Now
  4. Austrian Standards: Mully leitet Communications