21. Mrz 2017   Finanz

Nachfrage bei besicherten Hochzinsanleihen steigt

Anlage. Swisscanto Invest weist nun auf Secured High Yield-Bonds als Alternative zu Aktienfonds hin.

In den letzten Jahren konnte Swisscanto Invest – das ist das Asset Management der Zürcher Kantonalbank, bei besicherten Hochzinsanleihen steigende Nachfrage feststellen und dieser Trend sollte heuer anhalten. Dieses Segment mache mit rund 500 Milliarden US-Dollar bereits ein Drittel des gesamten High-Yield-Marktes aus, heißt es.

Jan Sobotta, Österreich-Verantwortlicher bei Swisscanto Invest, sieht als Vorteile dieser Secured High Yield-Bonds die Renditechancen, die mit jenen von Aktienfonds „absolut mithalten“ könnten, zudem hätten besicherte Hochzinsanleihen den Vorteil einer deutlich tieferen Volatilität. Diese Anlageklasse unterscheidet sich von herkömmlichen Hochzinsanleihen dadurch, dass sie zusätzlich mit Vermögenswerten der Schuldner besichert sind: „Bei einer Fluglinie gehören dem Bond-Holder beispielsweise Slots, also Ankunfts- und Abflugzeiten“, erläutert Sobotta. Sicherheiten könnten aber auch Fähren, Immobilien oder Lagerbestände sein.

Basel III hilft

Die Rückzahlungsquote bei Ausfällen sei bei besicherten Hochzinsanleihen mit durchschnittlich 55 Prozent höher als bei nicht besicherten Bonds mit etwa 33 Prozent. In diesem Segment würden sich inzwischen auch namhafte, international agierende Unternehmen finden; seit 2010 wurde die durchschnittliche High Yield Ausfallsrate von 4 Prozent nicht mehr überschritten. Auch die verringerte Bankkreditvergabe in Folge von Basel III sei ein Grund, warum Secured High Yield Bonds zunehmen, heißt es bei Swisscanto weiter.

Swisscanto Invest selbst hat im Juni 2014 mit dem Swisscanto (LU) Bond Fund Secured High Yield als einer der ersten in Europa einen Fonds aufgelegt, der ausschließlich besicherte Hochzinsanleihen im Portfolio berücksichtigt; Ende 2016 wurde ein Fondsvolumen von 100 Millionen Euro erreicht.

(rp)

Link: Swisscanto

 

    Weitere Meldungen:

  1. Stoyan Angelov neuer Head of Investor Relations bei Uniqa
  2. Westcore verkauft U6 Center mit Wolf Theiss
  3. SteuerExpress: Selbsterhaltungsfähigkeit unter der Lupe, Schweizer Steuern für Richter und mehr
  4. CMS eröffnet Büro für Arbeitsrecht in Linz