10. Jul 2017   Recht

DC Tower mit Schönherr und fwp verkauft

©ejn

Wien. Schönherr hat Deka Immobilien beim Kauf des 250 m hohen DC Tower 1 in Wien beraten, dem höchsten Hotel- und Bürogebäude Österreichs. Die Verkäufer hatten fwp zur Seite.

Verkäufer des DC Tower ist ein Tochterunternehmen der UniCredit Bank Austria. 60 Prozent der Anteile werden in das Portfolio des Deka-ImmobilienGlobal und 40 Prozent in dasjenige des Deka-ImmobilienEuropa eingebracht.

Das Closing fand am 6. Juli 2017 statt, heißt es weiter. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Turm

Seit der Fertigstellung 2013 prägt der DC Tower 1 mit seinem markanten Design die Skyline der Wiener Donaustadt: Entworfen wurde der Turm vom französischen Architekten Dominique Perrault. Mit 250 Metern Höhe ist er das höchste Hotel- und Bürogebäude Österreichs und beherbergt unter anderem das 4-Sterne-Plus-Hotel Melia Vienna.

Die Liegenschaft umfasst rund 74.500 m² Hotel- und Büroflächen, verfügt über 60 Etagen und 355 Parkplätze. Der DC Tower 1 wurde als einer der ersten österreichischen Bürotürme nach den Energie- und Nachhaltigkeitskriterien für ein „Green Building“ der EU-Kommission errichtet und ausgestattet.

Die Teams

  • Das beratende Schönherr-Team bestand aus Michael Lagler (Partner, Real Estate), Arabella Eichinger (Counsel, Real Estate) und Serap Aydin (Rechtsanwaltsanwärterin, Real Estate).
  • Das Team von Fellner Wratzfeld & Partner (fwp) stand unter der Leitung von Markus Fellner (Federführung) und umfaßte Rechtsanwalt Gerd Leser (Corporate / M&A) und Rechtsanwaltsanwärter Matthias Herzog.

Link: Schönherr

Link: fwp

    Weitere Meldungen:

  1. Anton Cech leitet künftig zwei Shopping Cities
  2. Die Blockchain als Hoffnung für den Immobilienmarkt
  3. Materna erwirbt Radar Cyber Security: Die Berater
  4. Venionaire Capital holt Victoria Woodland-Ferrari