26. Jul 2017   Recht

VKI zwingt den Röstkaffee in die Cappuccino-Kapsel

Wien. Cappuccino-Kapseln müssen Röstkaffee enthalten: Das hat ein Urteil des OLG Wien nach Klage des VKI klargestellt (nicht rechtskräftig).

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) bekam laut eigenen Angaben vom Oberlandesgericht (OLG) Wien Recht: Verbraucherinnen und Verbraucher erwarten von Kaffeepads, die „Typ Cappuccino“ oder „Typ Café Latte“ heißen, dass diese Kapseln Röstkaffee enthalten und nicht nur Löskaffee in geringen Mengen.

Der VKI hatte im Auftrag des Konsumentenschutzministeriums die Jacobs Douwe Egberts DE GmbH nach dem Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) auf Unterlassung geklagt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Link: VKI

    Weitere Meldungen:

  1. Urheberrecht im Internet: Broschüre beantwortet 24 Fragen
  2. Event zur Weltraumtechnik vom Europäischen Patentamt
  3. Intercept lizensiert Wirkstoff international mit DLA Piper
  4. Ayad wird Global Managing Partner Sectors bei Hogan Lovells