24. Aug 2017   Bildung & Uni Recht

Buch: Big Data zwischen Transparenz und Datenschutz

©Manz

Wien. Um Informationsrechte und -pflichten im Gesellschaftsrecht geht es in „Big Data“: Zwischen gewünschter Transparenz und notwendiger Geheimhaltung.

Noch nie war so viel Information so einfach verfügbar, heißt es beim Verlag Manz: Doch mit der Masse und Dichte der Informationen sowie der Schnelligkeit der Abläufe steige auch die Anzahl der juristischen Fragestellungen.

  • Welche Informationen können, welche Informationen müssen innerhalb der Gesellschaft oder innerhalb des Konzerns weitergegeben werden?
  • Welche Gefahren drohen?
  • Wie kann man sich davor schützen?

Das Buch soll Informationsrechte und -pflichten aus gesellschafts-, datenschutz- und kapitalmarktrechtlichen Blickwinkeln beleuchten und die Verschwiegenheitspflichten im Konzern bzw. bei Entsendungen analysieren.

Die Autoren

  • Die Herausgeber sind Univ.-Prof. Dr. Susanne Kalss, LL.M. (Florenz), WU Wien und Univ.-Prof. Dr. Ulrich Torggler, LL.M. (Cornell), Universität Wien.
  • Autor Dr. Lukas Feiler, SSCP, CIPP/E, ist Anwalt bei Baker McKenzie Diwok Hermann Petsche.
  • O. Univ.-Prof. Dr. Franz Marhold ist Vorstand des Departments für Unternehmensrecht, Arbeits- und Sozialrechtan der WU Wien.
  • Priv.-Doz. MMag. Dr. Martin Oppitz, ist Anwalt bei a2o legal Rechtsanwälte.

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. Handbuch aktualisiert: Steuerrecht von Abgaben bis Zinsen
  2. Manuel Galler von der TU Graz gewinnt Science Slam
  3. Digitale Gutscheine als ideales Weihnachtsgeschenk
  4. Steuertipps gegen Teuerung und Gehaltsspirale von TPA