Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Personalia, Recht

BWB holt fünf neue Case Handler an Bord

Wien. Die Bundeswettbewerbsbehörde BWB wurde um fünf Case Handler verstärkt: Lisa Schwarz, Martin Oberdanner, Fabian Zimmerer, Anna Luger und Ökonom Anton Hartl.

  • Ihre juristische Ausbildung absolvierte Frau Mag. Lisa Schwarz an der Universität Wien und am King´s College London (postgraduales Studium „EU Competition Law“). Bis September 2017 war sie als juristische Spezialistin (im Bereich Versicherungen und Vorsorgeeinrichtungen) bei der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein tätig. Zuvor war sie von 2014 bis 2016 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Competence Center for European and International Law der Universität St. Gallen HSG (Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. h.c. Carl Baudenbacher) tätig, wo sie sich insbesondere mit Europäischem Wettbewerbsrecht, Gesellschaftsrecht und EU-/EWR-Recht befasste. Berufserfahrung sammelte sie außerdem 2013 bis 2014 im Kabinett des Präsidenten des EFTA-Gerichtshofs und am Europäischen Gerichtshof in der Presseabteilung. Seit Oktober 2017 verstärkt sie das Team der BWB.
  • Fabian Zimmerer, LL.M. BSc studierte an der Wirtschaftsuniversität Wien in den zwei Bereichen Betriebswirtschaft (BSc) und Wirtschaftsrecht (LL.M.). Seine berufliche Laufbahn begann mit einem mehrmonatigen Praktikum bei der BWB. Nach dem Gerichtsjahr (u.a. bei der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt) unterstützte er 15 Monate lang das Kartellrechtsteam von Freshfields Bruckhaus Deringer am Standort Wien, wo er u.a. an Zusammenschlussanmeldungen mitarbeitete und kartellrechtliche DueDilligence durchführte. Vor seinem Wechsel in die Behörde machte er in einer Kleinkanzlei in Brunn am Gebirge Erfahrungen in diversen Rechtsgebieten vor Gerichten und Behörden. Fabian Zimmerer ist seit Oktober 2017 Referent bei der BWB.
  • Mag. Martin Oberdanner begann 2010 an der Leopold-Franzens-Universität zu studieren und absolvierte bereits in den Sommermonaten 2013 ein Verwaltungspraktikum bei der BWB. In dieser Zeit nahm er an Hausdurchsuchungen teil, bearbeitete selbständig Zusammenschlüsse und wurde in diverse andere Verfahren miteinbezogen. In den folgenden Sommermonaten arbeitete Oberdanner mehrmals in der Rechtsanwaltskanzlei Köll-Kirchmeyr in Schwaz. Nach der Sponsion 2016 absolvierte er das Gerichtspraktikum im Sprengel des Oberlandesgerichts Innsbruck. Martin Oberdanner ist seit Oktober 2017 Referent bei der BWB.
  • Mag. Anna Luger war nach Abschluss des rechtswissenschaftlichen Studiums und Absolvierung des Gerichtspraktikums in Innsbruck als Rechtsanwaltsanwärterin bei CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati Rechtsanwälte GmbH und danach mehrere Jahre als Rechtsanwältin bei Baker&McKenzie in Wien tätig. Sie war Mitglied der Praxisgruppen Dispute Resolution und Competition. Zu den Schwerpunkten der Tätigkeit von Anna Luger zählte die Beratung von Unternehmen im Bereich Vertriebsrecht, insbesondere Franchiserecht und Vertriebskartellrecht, sowie Transportrecht. Ihr Fokus lag dabei auf der rechtlichen Gestaltung von Vertriebssystemen, der Erstellung und Verhandlung von (Vertriebs-)Verträgen sowie der Vertretung vor den Gerichten. Sie ist Autorin von Fachpublikationen, insbesondere im Bereich Vertriebsrecht und seit November 2017 Referentin bei der BWB.
  • Mag. Anton Hartl, MSc arbeitete zuletzt als Universitätsassistent am Institut für Volkswirtschaftslehre der Johannes Kepler Universität Linz. Er lehrte und forschte an der Abteilung für ökonomische Theorie und quantitative Wirtschaftsforschung. Seine Forschung behandelte die Handels- und Ausweicheffekte zwischenstaatlicher Regulierungsdifferenzen. Das Studium in Volkswirtschaftslehre sowie das individuelle Diplomstudium Internationale Entwicklung absolvierte er an der Universität Wien, der Johannes Kepler Universität Linz und der Wirtschaftsuniversität Wien. Anton Hartl absolviert derzeit sein Doktoratstudium und ist seit Dezember 2017 Ökonom bei der BWB.

Link: BWB

Weitere Meldungen:

  1. KI und Arbeitsrecht: Neues Handbuch und Intensivtagung
  2. Petsche Pollak-Preis für Wirtschaftsstrafrecht 2024 vergeben
  3. Scheuwimmer Präsident der Österreichisch-Japanischen Gesellschaft
  4. Sportrecht als neue Disziplin bei FSM Rechtsanwälte