Die Regeln des Wettbewerbs: Buch zum UWG jetzt neu

15. Mrz 2019   Bildung & Uni Recht
UWG c Manz
©Manz

Wien. „UWG – Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb“ von Anwalt Lothar Wiltschek ist in aktualisierter Auflage erschienen: Die Änderungen reichen von Geschäftsgeheimnissen bis Geoblocking.

Das UWG wurde in den letzten Jahren drei Mal teils umfangreich novelliert, erinnert Verlag Manz:

  • 2015 mussten wegen eines Vertragsverletzungsverfahrens Formulierungen der RL-UGP zu aggressiven und irreführenden Geschäftspraktiken weitgehend wörtlich in das UWG übernommen werden.
  • 2016 kam es zu einer Ergänzung des Anhangs um ein Verbot des Forderns bester Konditionen durch Buchungs- und Vergleichsplattformen.
  • 2018 wurde die RL über den Schutz von Geschäftsgeheimnissen umgesetzt und das Verbot von Geoblocking nach der GeoblockingVO in das UWG aufgenommen.

Die neue Ausgabe

Die neue Ausgabe (4. Auflage Sonderausgabe) enthält den aktuellen Text des UWG samt Materialien, Literaturhinweisen und Anmerkungen des Autors. Diese sollen nicht zuletzt den Überblick in der immer komplexeren Materie erleichtern. Enthalten sind weiters die einschlägigen RL über unlautere Geschäftspraktiken, irreführende und vergleichende Werbung, Unterlassungsklagen im Verbraucherinteresse und Geschäftsgeheimnisse.

Autor Mag. Dr. Lothar Wiltschek, ein früherer Schönherr-Partner, ist Rechtsanwalt in Wien (Kanzlei Wiltschek Plasser Rechtsanwälte), Mitglied im Vorstand der österreichischen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht und gehört dem Präsidialrat von Austrian Standards an. Wiltschek ist Fachautor und Vortragender zu Intellectual Property (IP), dem UWG und verwandten Themengebieten.

Link: Manz

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Nachhaltig Investieren: Eine Bibel in neuer Auflage
  2. Buch: Das Medienrecht im Fake News-Zeitalter
  3. Buch zur Auto-Finanzierung: Autokauf, Autoleasing, Autokredit
  4. Buch: Kettenbeteiligungsversuch bei Straftaten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.