30. Jan 2020   Finanz Recht

Wolf Theiss, Weber, Linklaters beraten bei Emissionen

Claus Schneider Credit Michael Himml Wolf Theiss 300x200
Claus Schneider ©Michael Himml / Wolf Theiss

Banken. Wolf Theiss hat die Erste Group als Emittentin bei der Emission von Additional Tier 1 Notes und Hypothekenpfandbriefen beraten.

Die Additional Tier 1 Notes in Höhe von 500 Mio. Euro haben laut den Angaben keinen fixierten Fälligkeitstag und wurden bei institutionellen Investoren platziert. Die Additional Tier 1 Notes sollen die Kapitalbasis der Erste Group weiter stärken und notieren im Amtlichen Handel der Wiener Börse.

Das Team bei Wolf Theiss umfasste Partner Claus Schneider, Senior Associate Nikolaus Dinhof, Associate Sebastian Prakljacic (alle Banking & Finance) sowie Counsel Eva Stadler (Tax).

Das beteiligte Bankenkonsortium wurde von den Anwaltssozietäten Linklaters (Frankfurt) und Rautner beraten.

Weitere Emission

Das gleiche Wolf Theiss-Team hat die Erste Group auch bei einer Emission von Hypothekenpfandbriefen in Höhe von 750 Mio. Euro beraten.

Das beteiligte Bankenkonsortium, bestehend aus Banca IMI S.p.A. (Italien), Dankse Bank (Dänemark), DekaBank (Deutschland), DZ BANK (Deutschland) und der Landesbank Baden-Württemberg (Deutschland) wurde von Weber & Co beraten. Das Team bei Weber & Co umfasste Partner Christoph Moser und Associate Angelika Fischer.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neue Deals bei Schönherr, Freshfields, Latham und Noerr
  2. Neuernennungen bei Lutz Abel, Konrad Partners und Luther
  3. Neue Deals bei Hogan Lovells, Latham, Freshfields und CMS
  4. Anglo Austrian AAB Bank: Entzug der Bankkonzession wieder in Kraft