30. Jun 2020   Recht

Neue Deals bei Cerha, Dorda und Schönherr

Albert Birkner Credit Cerha Hempel Barbara Nidetzky 300x200
Albert Birkner ©Cerha Hempel / Barbara Nidetzky

Wirtschaftskanzleien. Cerha Hempel berät MKG und die Tiwag wird von Schönherr betreut. Neues gibt es auch bei Eisenberger & Herzog, Wolf Theiss und Dorda.

Cerha Hempel hat die MK Group Global Limited beim Kauf eines Kreditportfolios der Heta Asset Resolution AG sowie beim Erwerb der Beteiligungen der Heta an drei slowenischen Abbaugesellschaften beraten. Diese gestionieren die Forderungen aus notleidenden Krediten, die von der ehemaligen Hypo Alpe-Adria-Bank International AG und ihren Tochtergesellschaften insbesondere an Kunden in Slowenien vergeben wurden.

Die Ermittlung des Käufers erfolgte im Rahmen eines mehrstufigen Bieterverfahrens, an dessen Ende die Republik Österreich, als Eigentümerin der Heta, die zypriotische Holdinggesellschaft MKG als Bestbieter auswählte. Die MKG-Gruppe bestehe aus mehreren Dienstleistungsunternehmen, die in den Bereichen Agrarwirtschaft, Großhandel, Immobilien und Bankwesen tätig sind.

Das Team bei Cerha Hempel bestand aus Managing Partner Albert Birkner und Counsel Wolfgang Sindelar (beide Corporate/M&A, Takeovers).

Eisenberger & Herzog berät Joint Venture

Eisenberger & Herzog begleitet bei der Gründung eines Joint Ventures zwischen der ÖBB-Technische Services GmbH, der LTE Logistik- und Transport-GmbH und der ELL Austria GmbH zur Errichtung und Betrieb eines Servicestützpunkts für Lokomotiven.

Dieter Thalhammer Credit Wilke 300x200
Dieter Thalhammer ©Wilke

Das Joint Venture wird Lokomotiven aller Hersteller an einem strategisch günstig gelegenen Stützpunkt Werkstatt- und Instandhaltungsdienstleistungen anbieten, heißt es. Die Europäische Kommission gab das Joint Venture frei.

Das Team bei Eisenberger & Herzog bestand aus Partner Dieter Thalhammer, Rechtsanwalt Stefan Wartinger, Rechtsanwaltsanwärterin Stefanie Ziegler (alle Kartellrecht), Partner Marco Steiner und Rechtsanwalt Philipp Schrader (beide Corporate/M&A).

Schönherr betreut Tiwag

Für die Tiroler Wasserkraft AG (Tiwag) ist die letzte rechtliche Hürde auf dem Weg zur Umsetzung des Vorhabens „Speicherkraftwerk Kühtai“ genommen: Nachdem der Verfassungsgerichtshof (VfGH) im September 2019 die Behandlung des Rechtsmittels einer Bürgerinitiative abgelehnt hat, wurden mit der nun zugestellten Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs (VwGH) auch die letzten Rechtsmittel von Projektgegnern gegen die Genehmigung dieses Vorhabens zurückgewiesen.

Das Bauvorhaben umfasst den Ausbau der Kraftwerksgruppe Sellrain-Silz um einen weiteren Speicher, zusätzliche Beileitungen aus dem rund 20 Kilometer entfernten Stubaital sowie um ein zusätzliches Kraftwerk. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf knapp 1 Mrd. Euro.

Christian Schmelz Credit Schönherr 300x225
Christian Schmelz ©Schönherr

Schönherr vertritt die Tiwag seit Beginn des Verfahrens vor 11 Jahren. Das für die Tiwag tätige Team der Kanzlei besteht aus Partner Christian Schmelz und den Rechtsanwälten Christoph Cudlik und Philipp Strondl.

Dorda berät Immobilienkauf

Dorda hat Eastern Property Holdings beim Erwerb eines Wiener Bürogebäudes betreut. Das Objekt befindet sich in der Lassallestraße 1 im 2. Wiener Gemeindebezirk und ist Teil des Quartiers Lassalle.

Magdalena Brandstetter Stefan Artner Credit Dorda bellesass 300x200
Magdalena Brandstetter, Stefan Artner ©Dorda / belle&sass

Das Gebäude wurde 1993 errichtet und wird derzeit renoviert, die Fertigstellung wird für 2022 erwartet. Nach Abschluss aller Sanierungsarbeiten wird das Gebäude über eine Gesamtfläche von rund 29.000 Quadratmetern mit 150 Tiefgaragen- und 70 Außenstellplätzen verfügen, heißt es.

Das Team bei Dorda wurde von Real Estate-Partner Stefan Artner und Immobilienanwältin Magdalena Brandstetter geleitet.

Wolf Theiss betreut Erste Group Immorent

Das Real Estate Team von Wolf Theiss hat die Erste Group Immorent (EGI) beim Verkauf des Büro- und Rechenzentrums Geiselbergstraße an die Austrian Real Estate GmbH (ARE) beraten. Die Immobilie hat eine vermietbare Fläche von etwa 34.000 Quadratmetern. Das Signing hat am 5. Juni 2020 stattgefunden.

Die IT-Dienstleister der Erste Group (s IT Solutions AT Spardat GmbH und Erste Group IT International GmbH) sollen vorerst noch in der Immobilie als Mieter verbleiben, bis die etwa 1.400 Mitarbeiter Mitte 2021 in den im Bau befindlichen „Erste Tower“ neben dem Erste Campus übersiedeln, heißt es.

Unter der Leitung von Peter Oberlechner und Birgit Kraml waren weiters Tina Vollmann und das Legal Tech-Team von Wolf Theiss für die Einrichtung des Transaktionsdatenraums und die Vertragsverhandlung zuständig.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Real Estate-Deals bei E&H, Wolf Theiss, EY Law und CMS
  2. Arvals Leasing-Deal mit Binder Grösswang, Clifford Chance
  3. Uniqa holt sich Geld für AXA-Übernahme, Freshfields hilft
  4. Neue Partner und Anwälte bei E&H, Wolf Theiss und mehr