27. Okt 2021   Recht Tools Veranstaltung

Dorda liefert Update zum Thema Datenschutz

Axel Anderl ©Belle & Sass

Wien. Die Anwaltskanzlei Dorda thematisierte bei einer Veranstaltung die jüngsten Neuerungen beim Datenschutz. Interessierte konnten auch online teilnehmen.

Die Anwaltskanzlei Dorda hat unlängst im Rahmen des ersten hybriden Datenschutz-Updates über aktuelle Entwicklungen im Bereich Datenschutz informiert. Neben den rund dreißig Gästen vor Ort nahmen knapp 70 zugeschaltete Teilnehmer online an der Veranstaltung teil, so die Kanzlei: Es referierten die Mitglieder des IT-Teams, darunter Managing Partner Axel Anderl, die Partner Felix Hörlsberger und Nino Tlapak, Anwältin Alexandra Ciarnau und Alona Klammer.

Datenschutz und Covid-19

Im ersten Teil stand das Thema „Covid-19 – Datenschutz am Arbeitsplatz“ im Fokus. Alona Klammer informierte über die rechtlichen Grundlagen bei der Abfrage von 3G Nachweisen und erklärte, wann eine Berufung auf gesetzliche Grundlagen möglich oder eine Einwilligung notwendig ist.

Im zweiten Teil der Veranstaltung lag der Fokus auf den aktuellen, nationalen sowie internationalen Entscheidungen. Dabei gaben Nino Tlapak und Felix Hörlsberger einen Überblick über aktuelle Entscheidungen rund um Profiling, Umfang des Auskunftsanspruchs und Vorlagefragen des OGH an den EuGH zu Facebook.

Alexandra Ciarnau präsentierte anhängige EuGH Vorabentscheidungsersuchen mit Schwerpunkt auf die Voraussetzungen für immaterielle Schadenersatzansprüche. Zum Abschluss gab Axel Anderl einen Überblick über den aktuellen Status der NOYB Verfahren von Max Schrems.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Good News und Bad News für Europacloud Gaia-X
  2. Luggit schleppt die Koffer mit Sabadello Legal
  3. Tiger Global investiert in Hive Technologies mit Gleiss Lutz
  4. Immobilien: White & Case berät Banken bei Sirius-Emission