29. Okt 2021   Business Recht

Neue Papieranlage um 100 Mio. Euro mit Freshfields

Florian Klimscha ©Freshfields

Bruck an der Mur. Freshfields berät RLB OÖ und IKB bei der 100 Millionen Euro schweren Finanzierung einer Papieranlage von Norske Skog in Österreich.

Konkret geht es um die Finanzierung der Erweiterung und Modernisierung einer Papierproduktionsanlage in Bruck an der Mur (Steiermark). Raiffeisenlandesbank OÖ und IKB Deutsche Industriebank fungierten dabei als Joint Mandated Lead Arrangers (MLA) für die Finanzierung, mit der Norske Skog die Produktion von Zeitungspapier auf Recycling-Wellpappenrohpapier umstellen will.

Das Projekt

Das Volumen der Finanzierung liege bei ca. 100 Millionen Euro. Die Modernisierung der Papiermaschine erfolgt, aufbauend auf das Vorprojekt einer neuen Energieversorgung, auf Basis von Ersatzbrennstoffen. Dieses nachhaltige Entwicklungskonzept für den Standort soll zu einer Reduktion der CO2-Ausstöße von jährlich ca. 150.000 Tonnen führen. Die Finanzierung sei daher klar im Bereich des nachhaltigen „Green Financings“ einzuordnen.

Die Transaktion erfolgte unter Beteiligung sowohl der börsennotierten, norwegischen Norske Skog ASA als auch deren österreichischer Tochtergesellschaft Norske Skog Bruck GmbH und war durch die Involvierung österreichischer und deutscher Förderstellen, wie Euler Hermes, OeKB und aws Austria Wirtschaftsservice GmbH gekennzeichnet, so die Kanzlei.

Das Freshfields-Team wurde von Partner Florian Klimscha (Federführung) und Associate Maximilian Hohenauer (beide Global Transactions) geleitet und von Taniá Moreira de Ajaújo unterstützt. Auch Partnerkanzlei Bahr AS in Oslo half mit.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  2. Advant Beiten jetzt bei Legal Tech Hub Europe (LTHE)
  3. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  4. Flüchtlingshilfe: DLA Piper tut mehr für UNHCR