18. Nov 2021   Business Recht

Cerha Hempel berät abrdn bei Wohnprojekt in Wien

Mark Krenn ©belle & sass

Wien. Das Immobilienteam von Cerha Hempel hat unter der Leitung von Mark Krenn erneut abrdn beim Erwerb eines Wohnbauprojektes in Wien als Forward- Deal beraten.

Die Projektentwicklung im 15. Wiener Gemeindebezirk wurde laut den Angaben für den in Luxemburg ansässigen Aberdeen Standard Pan European Residential Fund erworben.

Der Cerha Hempel-Klient abrdn (zuvor Aberdeen Standard Investments) ist einer der führenden aktiven Asset Manager der Welt. Unter der Marke abrdn verwaltet der Investmentarm Vermögenswerte in Höhe von 519,2 Mrd. Euro (Stand 31.12.2020).

Die Immobilie

Auf dem 7.816 m² großen Projektgrundstück wird ein Wohngebäudekomplex mit einer Wohnfläche von insgesamt 19.766 m² – aufgeteilt auf 311 Wohneinheiten – sowie 198 Tiefgaragen-Stellplätze und ca. 850 m² Lagerflächen für die Wohnungsmieter realisiert. Es handele sich damit um eines der größten Projekte im Portfolio des Fonds.

Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2024 geplant. Verkäufer des Projekts ist die Innsbrucker Projektgemeinschaft Moser Immobilien GmbH und Bauwerk Immobilien GmbH. Der Erwerb ist als Forward-Funding-Transaktion strukturiert, das Closing fand bereits im Juni 2021 statt.

Die Statements

Für Marc Pamin, Vorstand von Aberdeen Standard Investments Deutschland und Fondsmanager des Aberdeen Standard Pan European Residential Property Fund, „stellt dieses attraktive Projekt eine wertvolle Ergänzung unseres diversifizierten Wohnimmobilienfonds dar. Wir freuen uns, unser Engagement in Wien damit weiter ausgebaut zu haben.“ Hervorgehoben werden eine gute Lage, nahegelegene Erholungszonen, sehr gute Nahverkehrsanbindung und Nachhaltigkeit hinsichtlich Energieeffizienz und Materialien.

„Mit abrdn haben wir einen der weltweit größten Asset Manager nun bereits zum zweiten Mal bei einem Immobilienprojekt in Wien beraten dürfen. Das Investment beweist, dass die Attraktivität von Wohnimmobilien in Österreich bei institutionellen Anlegern nach wie vor ungebrochen ist“, so Mark Krenn, Partner bei Cerha Hempel Rechtsanwälte, über die erfolgreiche Abwicklung des Deals, die das anhaltende Investoren-Interesse am Wiener Immobilienmarkt zeige.

Die Berater

  • Das Beraterteam bei Cerha Hempel bestand aus Partner Mark Krenn (Federführung, M&A/Real Estate), Partner Heinrich Foglar-Deinhardstein (Corporate), Jakob Hartig (Senior Associate, Corporate), Marko Vladic (Senior Associate, Real Estate) und Angelika Schüßler-Datler (Senior Associate, Real Estate).
  • Steuerlich wurde Aberdeen von Deloitte, bautechnisch von Drees & Sommer beraten.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Flüchtlingshilfe: DLA Piper tut mehr für UNHCR
  2. Juristenverband: Künftig gibt es Sommerfest und Ball
  3. Daniel Lungenschmid jetzt Director bei LeitnerLaw
  4. Philipp Zumbo jetzt Partner bei Taylor Wessing