07. Jun 2022   Business Recht

Designmarke Ingo Maurer geht an Foscarini mit Görg

Bernt Paudtke ©Görg

München. Die Wirtschaftskanzleien Andersen und Görg helfen beim Verkauf der Ingo Maurer GmbH an die italienische Foscarini SpA: Von Ingo Maurer stammen Licht-Installationen für die Münchner Freiheit, „Flying to Peace“ in Frankfurt u.a.

Die auf Wirtschaftsrecht spezialisierte, deutsche Anwaltskanzlei Görg hat die Ingo Maurer Designer GmbH & Co. KG als Gesellschafterin der Ingo Maurer GmbH aus München bei der Veräußerung von 100 Prozent ihrer Geschäftsanteile an der Ingo Maurer GmbH an die italienische Foscarini SpA begleitet.

Die Ingo Maurer GmbH ist ein seit rund 50 Jahren inhabergeführtes Unternehmen, das auf die Entwicklung und Produktion von Designleuchten spezialisiert ist. Die Beleuchtung der U-Bahn-Stationen „Westfriedhof“ (1998), „Münchner Freiheit“ (2009) und „Marienplatz“ (2015) in München sowie das Pendel „Flying to Peace“ für die Messe Frankfurt (2018) und die „Silver Cloud“ für das Münchner Residenztheater (2019) sind Beispiele der Auftragsarbeiten.

Hinter der Ingo Maurer Designer GmbH Co. KG stehen die beiden Töchter des verstorbenen Gründers Ingo Maurer. Eine der beiden Töchter erwarb laut den Angaben eine Rückbeteiligung an der Ingo Maurer GmbH in Höhe von 10 Prozent.

Görg beriet die Ingo Maurer Designer GmbH & Co. KG bei der Transaktion in gesellschaftsrechtlichen, lizenzrechtlichen sowie steuerrechtlichen Fragen. Aquin & Cie. AG beriet als Financial Advisor. Die rechtliche Begleitung der Käuferseite erfolgte durch Andersen.

Das Beratungsteam

Das Team bei Görg wurde von Partner Bernt Paudtke (M&A/München) geleitet und umfasste weiters die Partner Oliver Spieker (IP/Handels- und Vertriebsrecht) und Benjamin Karten (Steuerrecht), den Assoziierten Partner Tobias Reichenberger (M&A/Gesellschaftsrecht) sowie die Associates Moritz von Limburg (M&A/Gesellschaftsrecht) und Dilan Mienert (IP/Handels- und Vertriebsrecht).

    Weitere Meldungen:

  1. Bonds von der Erste Group: Schönherr und Wolf Theiss helfen
  2. Alexander Milla ist jetzt Anwalt bei Hasch und Partner
  3. Gleiss Lutz berät Hornbach bei Konsortialkreditvertrag
  4. Westcore verkauft U6 Center mit Wolf Theiss