17. Okt 2022   Business Recht Tools

Microsoft liefert Cloud für die Eidgenossen, NKF berät

©ejn

Digitalisierung. IT-Riese Microsoft hat einen „Public Clouds“-Vertrag mit der Schweizer Eidgenossenschaft abgeschlossen. Wirtschaftskanzlei NKF war behilflich.

Konkret hat die Schweizer Anwaltskanzlei Niederer Kraft Frey (NKF) laut den Angaben die Microsoft Schweiz GmbH bei ihren Verhandlungen bezüglich eines „Public Clouds Contract“ sowie dessen Abschluss am 27. September 2022 mit dem Schweizer Staat beraten.

Die „Public Cloud Bund“

Mit dem Vorhaben «Public Clouds Bund» (WTO-20007) bezieht die Schweizer Bundesverwaltung hochskalierbare Cloud-Dienste bei insgesamt fünf großen Anbietern, es kommt also nicht nur Microsoft zum Zug. Laut Medienberichten setzt der US-IT-Riese jetzt jedenfalls stark auf die Digitalisierung der Schweiz und will in der nächsten Zeit die Zahl seiner Beschäftigten vor Ort um 100 erhöhen.

Das Beratungsteam

Das Team von NKF für den Microsoft-Deal wurde von Partnerin Clara-Ann Gordon (Technology) geleitet, auch Binderiya Gan-Ayush (Associate, Technology) und Annina Fey (Senior Associate, Procurement Law / Real Estate) waren dabei.

    Weitere Meldungen:

  1. White & Case holt Woldemar Häring von Allen & Overy
  2. Traunfellner leitet Sales beim IT-Unternehmen NAVAX
  3. ARE kauft Green Worx mit Cerha Hempel
  4. Teresa Stüttler jetzt Rechtsanwältin bei Baker McKenzie