02. Nov 2022   Business Recht

CMS berät ABB bei Übernahme von ASKI Energy

Alexander Rakosi ©CMS / Michael Sazel

Wien. Wirtschaftskanzlei CMS hat den Technologiekonzern ABB bei der Akquisition von ASKI Energy betreut. Das Unternehmen bietet Systeme zur Energieoptimierung an.

Der Technologiekonzern ABB hat die österreichische ASKI Industrie Elektronik GmbH (ASKI Energy), einem Anbieter von Systemen zur Energieoptimierung und -steuerung, übernommen. Rechtlich beraten wurde ABB dabei von der Wiener Anwaltskanzlei CMS Reich-Rohrwig Hainz.

Durch die Übernahme von ASKI Energy erweitert ABB sein Portfolio im Bereich digitales Energiemanagement. Die Übernahme wurde laut den Angaben am 3. Oktober 2022 vollzogen.

Das Beratungsteam

Das Team bei CMS wurde von Alexander Rakosi und Florian Mayer (beide Corporate/M&A) geleitet und umfasste Partnerin Andrea Potz (Employment), Rechtsanwältin Mariella Kapoun (Real Estate), Rechtsanwalt Dieter Zandler (Competition), die Associates Thomas Liegl (Corporate/M&A) und Maximilian Uidl (Real Estate) sowie Ramona Mujanovic (Corporate/M&A).

    Weitere Meldungen:

  1. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  4. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang