24. Nov 2022   Business Recht

Colt erwirbt EMEA-Geschäft von Lumen mit Baker McKenzie

Claudia Fochtmann-Tischler ©Dragan Dokmanovic

Telekommunikation. Baker McKenzie berät Colt bei einer Vereinbarung über den Erwerb des Geschäftsbereichs Europa, Naher Osten und Afrika von Lumen Technologies für 1,8 Milliarden US-Dollar.

Baker McKenzie hat das digitale Infrastrukturunternehmen Colt Technology Services beim Abschluss einer exklusiven Vereinbarung über den geplanten Erwerb des Geschäftsbereichs Europa, Naher Osten und Afrika von Lumen Technologies für 1,8 Milliarden US-Dollar beraten, so die Kanzlei.

Der Ausbau

Die geplante Transaktion beinhaltet die Veräußerung des EMEA-Geschäfts von Lumen, einschließlich seiner Erd- und Unterwassernetze, Datenzentren und Netzwerkausrüstung. Nach Abschluss der Transaktion werde die Infrastruktur von Colt mit dem Sitz in London auf neue geografische Märkte ausgedehnt werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Colt Technology Services bei dieser komplexen und stark regulierten Transaktion mit unserer rechtlichen Expertise erfolgreich unterstützen konnten“, so Claudia Fochtmann-Tischler Counsel der Corporate/M&A Praxisgruppe und in Wien federführend für dieses Projekt zuständig.

Baker McKenzie wurde dabei von dem Londoner Corporate Partner Charles Whitefoord geleitet. In Österreich umfasste das Team neben Claudia Fochtmann-Tischler, Klara Kastner, Teresa Stuettler (alle Corporate / M&A) und Nina Lenhard (FDI / Regulatory).

    Weitere Meldungen:

  1. Clemens Stieger ist jetzt Anwalt bei Eversheds
  2. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  3. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  4. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang