Business, Recht, Tools

Findologic geht an finnische Nosto: Die Kanzleien

Thomas Kulnigg ©Detailsinn / Schönherr

Software-Start-ups. Indologic aus Österreich wird von der finnischen Commerce-Experience-Plattform Nosto übernommen. Die Kanzleien Dorda, Ecovis, Schönherr u.a. beraten dabei.

Konkret hat Wirtschaftskanzlei Schönherr die Gesellschafter des österreichischen Softwareanbieters Findologic bei ihrem Exit an die finnische Commerce-Experience-Plattform Nosto beraten. Dabei ging es u.a. um die Strukturierung der Transaktion und die Vertragsverhandlungen, heißt es dazu. Die Findologics Gesellschafter wurden in finnischem Recht von Roschier und in Steuerfragen von Ecovis beraten.

Dorda begleitete Nosto bei der Transaktion in Österreich, einschließlich der Durchführung der rechtlichen Due Diligence sowie der Unterstützung bei der Verhandlung und Finalisierung der relevanten Transaktionsdokumente. Nosto wurde von Bird & Bird Helsinki beraten, KPMG half in Steuerfragen. Die Transaktion wurde am 15. Dezember 2022 abgeschlossen.

Die Unternehmen

  • Das in Salzburg gegründete Unternehmen Findologic entwickelt seit 2008 Suchlösungen für Online-Shops und ist hier laut den Angaben einer der führenden Anbieter. Findologics Linguistic Shopping Assistant liefere KI-gestützte Ergebnisse für jede Situation.
  • Nosto ist eine KI-gestützte Commerce-Experience-Plattform, die auf einfache Bedienung ausgelegt ist. Sie nütze Daten über das Kaufverhalten der Kunden, um digitale Handelserlebnisse zu entwickeln, zu lancieren und zu optimieren.

Die Beratungsteams

  • Das Schönherr-Team wurde von Thomas Kulnigg (Partner) geleitet und umfasste Clemens Pretscher und Maximilian Czernin (Rechtsanwaltsanwärter), Veronika Wolfbauer (Counsel), Michael Woller (Partner), Alexander Pabst (Rechtsanwaltsanwärter) und Miriam Simsa (Partnerin).
  • Im Dorda-Team unter der Leitung von Christian Ritschka (Partner, M&A) waren Alexandra Ciarnau und Andreas Seling (IP/IT, Datenschutz), Bernhard Müller (Öffentliches Recht), Bernhard Rieder und Sarah Plasser (Gesellschaftsrecht), Florina Thenmayer (Arbeitsrecht), Katrin Antl (Finanzrecht), Magdalena Nitsche (Versicherungsrecht), Julia Sophie Haumer-Mörzinger (Immobilienrecht), Heinrich Kühnert und Mirko Marjanovic (Kartellrecht) sowie Emina Dedic (M&A), Julia Huber (Arbeitsrecht), Philipp Proske (Immobilienrecht), Paul Traar (Versicherungen), und Felix Zopf (IP/IT, Datenschutz).

Die Statements

  • „Wir sind stolz darauf, Findologics Gesellschafter bei diesem interessanten Exit beraten und alle rechtlichen Fragen in diesem vielschichtigen Prozess geklärt zu haben“, so Thomas Kulnigg, Partner und Co-Head der Schönherr IP & Technology-Gruppe: „Wir gratulieren Findologic und Nosto zu der erfolgreichen Transaktion.“
  • Christian Ritschka, Partner (M&A) bei Dorda: „Einmal mehr hat sich die Interdisziplinarität unserer Digital Industries Group bei technologiefokussierten Deals als entscheidender Vorteil erwiesen. Diese Transaktion zeigt auch, dass sich Österreich, Deutschland und die Schweiz zu bedeutenden E-Commerce-Märkte in Europa entwickeln.“

    Weitere Meldungen:

  1. Ex-Kanzler Christian Kern wird Beirat bei Zachert Private Equity
  2. Worth Capital investiert in LNG-Terminal mit Latham & Watkins
  3. Jungheinrich kauft Storage Solutions mit Freshfields
  4. Events für Gründer und Investoren von Uni Graz und E+H