Business, Recht

Stadlmann TEC im Bund mit Star: Cerha Hempel berät

Wolfgang Schreiner ©Barbara Nidetzky / Cerha Hempel

Wien. Cerha Hempel berät Engineering-Dienstleister Stadlmann TEC beim Joint Venture mit der niederländischen Star Gruppe: Ziel sind nachhaltige Projekte für grüne Energie und Industrie. (Update)

Die österreichische Stadlmann TEC und Star werden dabei gemeinsam Kunden bei Projekten zur Realisierung der Energiewende in Österreich und Deutschland unterstützen, vor allem um nachhaltige Projekte im Bereich Energie und (industrielle) Produktion umzusetzen, heißt es in einer Aussendung.

Einen wichtigen Beitrag zur Zielerreichung leisten demnach unter anderem der Bau und die Instandhaltung von Wind- und Solarparks, nachhaltigen Kraftwerken, der Ausbau des Stromnetzes sowie die Umsetzung von Wasserstoffinitiativen. Das gemeinsame Joint Venture wird als STAR STADLMANN GmbH am Markt auftreten.

Die Unternehmen

  • Der Engineering-Dienstleister Stadlmann TEC unterstütze Kunden insbesondere in den Bereichen Automotive, Semiconductors und produzierende Industrie – vom Hidden Champion bis zum Global Player. Das Unternehmen mit Headquarter in Grambach bei Graz verfügt auch über einen Standort in München.
  • Das niederländische Unternehmen Star ist im Industrie- und Energiesektor tätig und habe seine Kompetenzen in den letzten Jahren auf die Bereiche Life Science, Offshore und Infrastruktur ausgeweitet. Star hat Niederlassungen in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und in Schweden.

Das Beratungsteam

Stadlmann TEC wurde bei dem Joint Venture von Kanzlei Cerha Hempel unter der gemeinsamen Federführung von Thomas Trettnak (Partner, Corporate M&A / Restructuring) und Wolfang Schreiner (Rechtsanwalt, Corporate M&A, Real Estate), Christopher Peitsch (Rechtsanwalt, Arbeitsrecht) und Bogdan Capra (Rechtsanwaltsanwärter, Corporate M&A) rechtlich betreut.

Update: Ein bpv Hügel-Team um Elke Napokoj hat The Specialist Group International bei der Gründung der STAR Stadlmann GmbH samt Erwerb des Teilbetriebes Arbeitskräfteüberlassung der Stadlmann Tec GmbH beraten. Die Beratung umfasste die Dealstrukturierung, die Vertragsgestaltung, die Vertragsverhandlungen sowie sämtliche Schritte bis hin zum Closing sowie auch nach alle nach Closing erforderlichen Schritte, heißt es dazu. Dabei waren Elke Napokoj (Federführung, Corporate/M&A), Walter Niedermüller (Arbeitsrecht), Michaela Pelinka (M&A/Real/Estate) und Christian Klein (Corporate/M&A).

    Weitere Meldungen:

  1. Drei neue Partner bei Kanzlei Cerha Hempel
  2. Philipp Hecke ist jetzt Anwalt bei Schiefer
  3. Aldo Kamper wird neuer CEO von ams Osram
  4. Gropyus erhält frisches Geld mit Schönherr