24. Jun 2010   Personalia Recht

Freshfields ernennt neuen geschäftsführenden Partner für Deutschland, Mittel- und Osteuropa

Klaus-Stefan Hohenstatt, Freshfields Bruckhaus Deringer

Hamburg. Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat den Hamburger Partner und Arbeitsrechtsexperten Klaus-Stefan Hohenstatt (49) zum neuen Managing Partner für die Region Deutschland, Österreich und Zentralosteuropa ernannt.

Hohenstatt löst zum 1. September turnusgemäß den Düsseldorfer Partner und Gesellschaftsrechtler Manfred Finken ab, der die sieben Standorte der Sozietät in der Region seit 2004 leitet.

Klaus-Stefan Hohenstatt gehört Freshfields Bruckhaus Deringer seit 1992 an und ist seit 1997 Partner der Sozietät. Der international erfahrene Arbeitsrechtler leitet vom Standort Hamburg aus die weltweite Arbeitsrechtspraxis von Freshfields und ist einziger deutscher Vertreter im Vorstand des Verbandes führender europäischer Arbeitsrechtsanwälte ‚European Employment Lawyers Association’ (EELA).

Klaus-Stefan Hohenstatt studierte Rechts- und Politikwissenschaften in Freiburg und Hamburg. Hohenstatt ist Lehrbeauftragter an der angesehenen Bucerius Law School in Hamburg sowie Autor und Co-Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum deutschen und europäischen Arbeitsrecht, darunter das Standardwerk „Umstrukturierung und Übertragung von Unternehmen“ aus dem C.H. Beck-Verlag, das er zusammen mit weiteren Arbeits- und Gesellschaftsrechtlern von Freshfields geschrieben hat.

Hohenstatt, der vor allem in Vorstandsangelegenheiten und bei Umstrukturierungen tätig ist, wird seine Mandatsarbeit auch als Regional Managing Partner fortsetzen. Die Leitung der weltweiten Praxisgruppe wird er zum 1. November an den Londoner Partner Nick Squire abgeben.

Österreich ein wichtiger Markt

Klaus-Stefan Hohenstatt zur Ernennung als neuer Regional Managing Partner von Freshfields Bruckhaus Deringer: „Deutschland und Österreich sind wichtige Heimatmärkte für Freshfields, und die Sozietät steht hier exzellent da. Dennoch wollen wir uns weiter verbessern. Unser hoher Anspruch bleibt dabei unser Markenzeichen des Premium Full Service, also die fachliche und persönliche Ausnahmestellung unserer Anwälte in allen wichtigen Rechts- und Marktbereichen. Wir wollen vor allem unsere maßgeschneiderte Mandantenberatung weiter optimieren und im Nachwuchsbereich auch künftig die besten Juristinnen und Juristen für uns gewinnen.“

Der derzeitige Managing Partner Manfred Finken (60) wird nach zwei Amtszeiten, die gemäß Sozietätsstatut möglich sind, Ende August seine Funktion an Hohenstatt übergeben. Manfred Finken, Regional Managing Partner von 2004 bis 2010: „Freshfields hat sich in den vergangenen sechs Jahren in Deutschland und Österreich hervorragend entwickelt. Die Sozietät bietet ein enormes Potenzial, das unsere Mandanten gern in Anspruch nehmen.“

Link: Freshfields Bruckhaus Deringer

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?