04. Okt 2010   Recht

Bundeswettbewerbsbehörde kooperiert mit Vereinigung für Rechtsschutz und Urheberrecht

Theodor Thanner © BM.I A. Tuma

Wien. Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) und die Österreichische Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (ÖV und LIGA) haben eine umfangreiche Zusammenarbeit gestartet, heißt es in einer Aussendung.

„Die Zusammenarbeit erstreckt sich sowohl auf das Lauterkeits- als auch auf das Kartellrecht. Beide Institutionen werden davon profitieren“, betont BWB-Generaldirektor Theodor Thanner.

Durch die Zusammenarbeit werde der bereits bestehende Kontakt intensiviert, der sich anlässlich der Teilnahme der BWB an der internationalen LIGA-Tagung 2009 (Wien) und 2010 (Bordeaux) gebildet hat. Die Kooperation betrifft sowohl die Ausrichtung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Publikationen als auch den Gedanken- und Informationsaustausch auf Expertenebene.

„Wir freuen uns über die Mitgliedschaft der BWB in der ÖV und werden in Zukunft enger zusammenarbeiten“, so ÖV-Präsident Rechtsanwalt Michael Meyenburg.

Link: BWB

Link: ÖV

    Weitere Meldungen:

  1. „Blue Weeks“ und Aktionen bei Rechtsschutzversicherern
  2. D.A.S. schildert was bei Streiks und Versammlungen gilt
  3. VKI punktet mit Corona-Klage gegen D.A.S.
  4. Die D.A.S. ist österreichischer Leitbetrieb