Bildung & Uni, Recht

Bücher: Unternehmensbewertung, EU-Finanzmarktrecht, Steuern bei Rücklagen und Investments

© Linde

Wien. Neuerscheinungen im Linde Verlag beschäftigen sich gleich doppelt mit der immer bedeutsamer werdenden Unternehmensbewertung; außerdem mit dem Finanzmarktrecht der EU und der „Steuersensitiven Geldanlage“ (Anton-Rudolf Götzenberger).

Darüber hinaus gibt es einen neuen Leitfaden zur verdeckten Ausschüttung.

Unternehmensbewertung (Königsmaier / Rabel): Theoretische Grundlagen – Praktische Anwendungen

Der Themenkomplex der Unternehmensbewertung gilt häufig als Königsdisziplin der Betriebswirtschaft und hat in den letzten Jahren immens an Bedeutung gewonnen, so der Verlag. Für das vorliegende Werk haben sich Wissenschafter und Vertreter der Praxis anlässlich des 70. Geburtstags von Univ.-Prof. Dr. Gerwald Mandl zusammengefunden, um aktuelle und brisante Fragen der Unternehmensbewertung aufzugreifen. Der Bogen spannt sich von der Bewertungstheorie über rechtsgeprägte Bewertungsanlässe bis hin zur Rechnungslegung.

——————————————————————————–

EU-Finanzmarktrecht 2010/11, Ausgabe Deutschland

Der Kodex EU-Finanzmarktrecht 2010/11 mit dem Stand 1.9.2010 enthält sämtliche finanzmarktrelevante EU-Richtlinien und EU-Verordnungen in konsolidierter Fassung, so der Verlag.

——————————————————————————–

Steuersensitive Geldanlage (Götzenberger)

Im Buch informiert der Steuerexperte Anton-Rudolf Götzenberger ausführlich über die für Kapitalanleger geltenden neuen Rahmenbedingungen und zeigt, wo und wie man sein Geld auch jetzt noch sicher und gewinnbringend anlegen kann.

——————————————————————————–

Leitfaden verdeckte Ausschüttung (Grün)

Dos und Don’ts zur fremdüblichen Gestaltung von Vereinbarungen zwischen Kapitalgesellschaften und ihren Gesellschaftern, mit Beispielen aus der neuesten Rechtsprechung.

——————————————————————————–

Bewertung in volatilen Zeiten (Bertl /Egger /Schuch /Nowotny /Kalss /Eberhartinger /Riegler /Lang; alle Hrsg.): Wiener Bilanzrechtstage 2010

Kaum eine wirtschaftliche Transaktion während der letzten 24 Monate konnte sich der Frage entziehen, wie in diesen Zeiten Wirtschaftsgüter zu bewerten seien, heißt es zum Buch: „Die Frage der Bewertung ist eine der Kardinalfragen, die über die Existenz und das Bestehen nicht bloß einzelner Unternehmen, sondern ganzer Branchen und Volkswirtschaften entscheidet.“ Im vorliegenden Band befassen sich Experten aus Wissenschaft und Praxis mit den betriebswirtschaftlichen Fragen der Bewertung, mit den gesellschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen bei Kapitalmaßnahmen. Werden zunächst die Bewertungsfragen von Finanzinstrumenten aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, so wird ein weiterer Fokus auf die Unternehmensbewertung im Allgemeinen gelegt. Schließlich werden aus steuerlicher Sicht einige Fragen der Bewertung angesprochen.

Link: Linde Ver­lag

    Weitere Meldungen:

  1. Die Generalversammlung effizient vorbereiten und rechtssicher durchführen
  2. GmbH-Kommentar: Update für die Geschäftsführerhaftung
  3. Exekutionsordnung: Kommentar in Neuauflage
  4. Musterschriftsätze für sämtliche Eingaben nach der BAO und dem VwGG