28. Mrz 2012   Bildung & Uni Recht

Fachbuch über Menschenrecht auf sauberes Trinkwasser: KWR analysiert die Lage in Österreich

Otto Dietrich, Andreas Mätzler ©KWR

Wien. Das Recht auf sauberes Trinkwasser wurde von der Generalversammlung der UNO 2010 als Menschenrecht anerkannt. Das internationale Fachbuch „Le droit á l´eau potable et á l´assainment en Europe“ widmet sich der Implementierung dieses Menschenrechts in 17 europäischen Ländern.

Otto Dietrich und Andreas Mätzler von Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte  (KWR), kommentieren darin die Implementierung des Menschenrechts in Österreich.

Das Werk „Le droit á l´eau potable et á l´assainment en Europe“ wurde unter der Regie von Henri Smets (Membre de l´Académie de l´Eau) zusammengefasst. Der Beitrag der beiden KWR-Autoren trägt den Titel „The Right to Water in Austria“.

Link: KWR

    Weitere Meldungen:

  1. Das Wiener Baurecht von A bis Z
  2. Schwerpunkt Außenwirtschaft: Krisen im Blick
  3. Neue Festschrift zum Konzernsteuerrecht
  4. FlexLex: 4 Jahre Legal Tech