07. Mai 2012   Personalia Recht

DLA Piper ernennt weltweit 58 Anwälte zu neuen Partnern, davon zwei in Wien

Christoph Urbanek, Franz Althuber ©DLA Piper

Wien/London. Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper hat weltweit 58 Anwälte zu neuen Partnern ernannt. Im Wiener Büro gehören Franz Althuber (36) und Christoph Urbanek (35) zu den Aufsteigern.

Franz Althuber ist auf nationales und internationales Steuerrecht, Finanzstrafrecht und Tax Litigation spezialisiert. Seit 2011 leitet er die Praxisgruppe Tax im Wiener Büro. Christoph Urbanek berät Klienten in Schlüsselbereichen des Projekt- und Finanzierungssektors. 

„Es ist immer eine besondere Freude, eine neue Generation von Partnern willkommen zu heißen. Diese Anwälte repräsentieren die Zukunft von DLA Piper und sind ein Zeichen für das breit gefächerte Potenzial innerhalb der Kanzlei“, erklärt Claudine Vartian, Country Managing Partnerin von DLA Piper Weiss-Tessbach in einer Aussendung.

17 neue Partner in Europa

In Europa wurden insgesamt 17 Partner ernannt, davon drei in Italien und je zwei in Belgien, Deutschland, Spanien und Österreich.

Die Corporate Gruppe verzeichnet weltweit mit 14 Ernennungen die meisten Aufsteiger, gefolgt von Intellectual Property & Technology (11 Partner), Litigation & Regulatory (10 Partner), Finance & Projects (8 Partner), Employment, Pensions and Benefits (6 Partner), Real Estate (5 Partner), Tax (3 Partner ) and Restructuring (1 Partner ).

Link: DLA Piper

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?