11. Jun 2012   Recht

Freshfields berät Private Equity-Investor EQT bei Kauf des Verbandsmaterialherstellers BSN Medical um 1,8 Mrd. Euro

Köln/Hamburg. Die Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat den Private Equity-Investor EQT bei der Übernahme des Hamburger Verbandsmaterialherstellers BSN Medical beraten.

Veräußerer sind Montagu Private Equity und das Management. Der Gesamtkaufpreis beträgt rund 1,8 Milliarden Euro und ist damit das größte Engagement eines klassischen Private Equity-Investors in Deutschland in den letzten zwei Jahren, heißt es.

Dem Verkauf von BSN, das 2001 als Joint Venture von Beiersdorf und Smith & Nephew gegründet und 2005 von Montagu übernommen worden war, ging ein Bieterverfahren voraus. Dabei haben sowohl strategische als auch Finanz-Investoren Angebote gelegt, heißt es in einer Aussendung.

Ludwig Leyendecker, Co-Leiter der weltweiten Sektorgruppe Global Financial Investors bei Freshfields Bruckhaus Deringer: „Dieser erfolgreiche Leveraged Buy-out belegt, dass auch großvolumige Akquisitionen dieser Art bei deutschen Zielgesellschaften im gegenwärtigen Marktumfeld weiterhin realisierbar sind.“

Das Beratungsteam

Das beratende Kölner Freshfields-Team umfasste Ludwig Leyendecker, Sebastian Kalb, Kai Hasselbach, Patrick Tardivy (Paris) (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Stephan Eilers, Adalbert Rödding (beide Steuerrecht), Elmar Schnitker (Arbeitsrecht), Matthias Koch (IP/IT) und Bruce McCulloch (Kartellrecht, Washington/DC) sowie Johanna Linke, Martin Fröhlich, Bernd von Schwander (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Markus Schulz (Steuerrecht), Sebastian Böttger (IP/IT) und Christopher Ivey (Arbeitsrecht, Paris).

Link: Fresh­fields

    Weitere Meldungen:

  1. NFL kommt nach Deutschland mit Hengeler Mueller
  2. WFW holt Riko Vanezis für Energie & Infrastruktur
  3. Rheinmetall verkauft Großkolben-Sparte mit Gleiss Lutz
  4. Ein Berliner Gefängnis wird zum Hotel des Jahres