19. Mrz 2013   Steuer

KPMG-Workshop zur Steuerpraxis zwischen Österreich und Tschechien

Wien/Prag. Die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und Tschechien wurden seit dem EU-Beitritt der Tschechischen Republik weiter intensiviert. Heute ist Österreich einer der größten Auslandsinvestoren vor Ort.

Dabei seien in der grenzüberschreitenden Tätigkeit zwischen den Staaten zahlreiche abgabenrechtliche Besonderheiten zu beachten, um eine steueroptimale Strukturierung und Compliance zu gewährleisten, so KPMG. Dem Thema wird nun ein Workshop gewidmet.

Vor Ort informieren bei dem Workshop am 17. April 2013 KPMG-Partner aus Österreich und Tschechien, heißt es in einer Aussendung. Zu den behandelten Themen gehören u.a. Rechtsformen, Konzernverrechnung, Betriebsprüfungen u.a.

Link: KPMG

 

    Weitere Meldungen:

  1. SteuerExpress: Selbsterhaltungsfähigkeit unter der Lupe, Schweizer Steuern für Richter und mehr
  2. SteuerExpress: Herausgeschälte Überstundenzuschläge, freihändige Grundstücksverwerter und mehr
  3. SteuerExpress: Der Verkauf des Hauptwohnsitzes, neue Entscheidungen zu Abgaben und mehr
  4. Steuerfreie Essensgutscheine: Soviel sparen KMU, Kanzleien, Konzerne