10. Dez 2013   Business Personalia

KTM-Vorstand Harald Plöckinger ist neuer Vizepräsident von Austrian Standards

Harald Plöckinger ©T. M. Laimgruber / Austrian Standards
Harald Plöckinger ©T. M. Laimgruber / Austrian Standards

Wien. Harald Plöckinger, Vorstand beim Motoradhersteller KTM, ist neuer Vizepräsident von Austrian Standards. Er tritt damit die Nachfolge von Bernd Vogl an, Vorstandsdirektor a.D. der Voith Austria Holding.

Standards eröffnen in einer internationalen, arbeitsteiligen Wirtschaft „den Zugang zu neuen Märkten“, so der neue Austrian Standards-Vizepräsident.

Der 52-jährige Oberösterreicher Dipl.-Ing. Harald Plöckinger wurde am 4. Dezember 2013 bei einer außerordentlichen Vollversammlung einstimmig in diese Funktion gewählt, heißt es in einer Aussendung. Er ist Absolvent der TU Graz (Maschinenbau) und Vorstandsmitglied der KTM Sportmotorcycle AG sowie der KTM AG (verantwortlich u.a. für Logistik, Business Development, Produktion, Einkauf und die Kooperation mit dem indischen Fahrzeughersteller Bajaj Auto Ltd.)

Frühere Karrierestationen waren die Motorenentwicklung bei BMW sowie Produktionsleitung und Geschäftsführung bei Bombardier-Rotax. „Normen bedeuten Sicherheit“, so Plöckinger, „indem sie etwa Werkstoffeigenschaften von Bauteilen definieren oder eindeutige Vorgaben für Produktionsabläufe liefern. Das gibt auch Rechtssicherheit.“

Eine seiner wichtigsten Aufgaben sei, die Bedeutung von Standards stärker bewusst zu machen, denn sie seien „die ‚common language‘ einer internationalen, arbeitsteiligen Wirtschaft und öffnen den Zugang zu neuen Märkten“.

Direktoren aus verschiedenen Lagern

Präsident des Austrian Standards Institute ist Univ.Prof. Walter Barfuß, Vizepräsidenten sind Walter Ruck, Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk Wien, und Sektionschef Manfred Matzka, Leiter der Sektion I (Präsidium) im Bundeskanzleramt.

Austrian Standards besteht seit 1920; rund 6.000 Fachleute, unterstützt von 123 Mitarbeitern von Austrian Standards, entwickeln praktisch anwendbare Regelwerke und gestalten Europäische und Internationale Normen mit, heißt es weiter.

Link: Austrian Standards

 

    Weitere Meldungen:

  1. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  2. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022
  3. Erfolgreich Projekte leiten: Neuer Ratgeber
  4. Buch: Der richtige Umgang mit Nörglern und Querulanten