30. Jun 2014   Business Personalia

Neue Chefin für Umweltorganisation Global 2000: Leonore Gewessler wechselt von Brüssel nach Wien

Leonore Gewessler ©Global 2000  / Kasia M. Skrzypek
Leonore Gewessler ©Global 2000 / Kasia M. Skrzypek

Wien. Die Umweltschutzorganisation Global 2000 hat eine neue Chefin: Leonore Gewessler (36) übernimmt nach sechsjähriger Tätigkeit in Brüssel die Position der „politischen Geschäftsführerin“ von Global 2000.

Sie verantwortet damit Bereiche wie Kampagnen, Nachhaltigkeit oder Öffentlichkeitsarbeit. Kaufmännischer Geschäftsführer ist Rene Fischer.

Gewessler ist gebürtige Steirerin, studierte Politikwissenschafterin und war zuletzt Direktorin der Green European Foundation, einer europäischen politischen Stiftung, die durch das Europaparlament finanziert wird. Diese habe sie aufgebaut und erfolgreich als handlungsfähiges internationales Netzwerk etabliert, heißt es in einer Aussendung.

Vor ihrer Tätigkeit in Brüssel war sie unter anderem für die Stadt Wien als Büroleiterin im Bezirk Neubau tätig, mit den Schwerpunkten nachhaltige Stadtentwicklung und Partizipation. Seit 2009 ist sie außerdem Teil der Mitgliederversammlung der Heinrich Böll Stiftung in Deutschland.

Die Tätigkeit

Als große Herausforderungen für Global 2000 werden von ihr Klimaschutz und die europäische Energiewende sowie Fragen nachhaltigen Wirtschaftens bezeichnet; konkret Auseinandersetzungen um das europäische Klima- und Energiepaket 2030 oder das Freihandelsabkommen TTIP. „Was jetzt im Geheimen verhandelt wird, könnte einen Rückschritt für Mensch und Natur bedeuten und uns den Weg zu einer zukunftsweisenden Umweltpolitik verbauen“, so Gewessler.

Zu den Haupttätigkeitsgebieten der Organisation gehören außerdem die Bereiche Ernährung und Landwirtschaft sowie Pestizide und Chemie.

Global 2000 bezeichnet sich selbst als führende unabhängige Umweltschutzorganisation in Österreich; man hat im Gegensatz zu Greenpeace oder WWF keine einheitliche internationale Organisation im Rücken, arbeitet aber über das „Friends of the Earth“-Netzwerk mit anderen NGOs international zusammen.

Link: Global 2000

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Wie es Österreichs Umwelt geht – nachgemessen
  2. Qualitäts-Champion und Qualitäts-Talent gekürt
  3. Neue Bürokonzepte für neue Arbeitswelten
  4. Zukunft.Frauen: Ein Programm für mehr Chefinnen