08. Sep 2014   Bildung & Uni Business

Uni Wien: Neuer Zertifikatskurs „Unternehmensumfeld Schwarzmeer-Region“ im November

©ejn
©ejn

Wien. 2010 und 2011 war Österreich der größte ausländische Investor in der Türkei. Im Jahr 2013 betrug der kumulierte Kapitalstock österreichischer Unternehmen in Russland, der Türkei und der Ukraine insgesamt cirka 13,7 Milliarden Euro.

Aus diesem Grund hat die Uni Wien einen neuen postgradualen Zertifikatskurs mit Fokus auf die Schwarzmeer-Region ins Leben gerufen. Der Zertifikatskurs „Unternehmensumfeld Schwarzmeer-Region“, der im November 2014 in Kooperation mit der FH des bfi Wien und dem Institut für Donauraum und Mitteleuropa (IDM) startet, nimmt die Länder der Region in ökonomischer, politischer, geschichtlicher und gesellschaftlicher Hinsicht in den Fokus. Am 17. September findet in der Uni Wien ein Infoabend statt.

Wissenschaftlicher Leiter des Zertifikatskurses ist Dieter Segert, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Wien. „Die Schwarzmeer-Region hat im letzten Vierteljahrhundert eine politische und wirtschaftliche Eigenständigkeit ausgebildet, welche insbesondere durch den rasanten wirtschaftlichen Aufstieg der Türkei sowie die Entstehung der neuen Nationalstaaten geprägt ist“, so Segert.

Das Ziel der zweiteiligen, jeweils vier Monate dauernden berufsbegleitenden Weiterbildung soll darin bestehen, anwendungsorientiertes Know-how zu vermitteln, heißt es in einer Aussendung.

„Vor allem die die österreichische Wirtschaft prägenden und exportorientierten Klein- und Mittelbetriebe sind gut beraten, sich auf einen Schritt in die Region optimal vorzubereiten, damit einer erfolgreichen Aktivität in der Schwarzmeer-Region nichts entgegen steht“, erklärt Andreas Breinbauer, Rektor der FH des bfi Wien.

Türkei ist Schwerpunkt im ersten Semester

Im ersten Semester liegt der geographische Fokus auf der Türkei, im zweiten Semester auf einer regionalen Perspektive unter Berücksichtigung der post-sozialistischen Länder Rumänien, Bulgarien, Republik Moldau, Ukraine, Russland, Georgien und Aserbaidschan.

In beiden Semestern werden die Module Wirtschaft und Recht, Politik und Gesellschaft sowie Außenpolitik und Beziehung zur EU bearbeitet.

Link: Uni Wien

    Weitere Meldungen:

  1. Entscheidungen: Wie man sieht, krankt’s an der Umsetzung
  2. So wird man Data Steward: Info-Event am 19.7.
  3. Neuer Ratgeber: Managen im Digital-Zeitalter
  4. Master of Law im Sanierungsrecht startet im Herbst