03. Mrz 2015   Recht

Frauen-Power für Wirtschaftskanzleien: Freshfields freut sich über azur Diversity Award

Hamburg. Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer betont ihr Engagement für menschliche Vielfalt – Diversity – in der eigenen Kanzlei. Das Freshfields-Konzept wurde nun im deutschen Branchenranking >azur100< mit dem azur Diversity Award 2015 ausgezeichnet. Auch im Focus-Ranking und im >Stonewall Top 100<-Index punktet Freshfields.

Der >azur Diversity Award< des deutschen Branchenverlages Juve wurde vergangene Woche im Auditorium der Bucerius Law School in Hamburg an Freshfields-HR-Partner Alexander Glos übergeben. Insgesamt gesehen ist Freshfields laut dem gleichzeitig präsentierten Ranking >azur100< der zweitbeliebteste Arbeitgeber für Juristen in Deutschland, nur geschlagen von CMS Hasche Sigle.

Gut in Diversity-Rankings

Für das Ranking führt Juve laut Aussendung eine jährliche Umfrage unter 4.500 Studierenden, Absolventen und Associates in Verbindung mit eigenen Recherchen durch.

Bei der Focus-Umfrage >Die besten Arbeitgeber 2015< schaffte es Freshfield als einzige Anwaltssozietät in die Top 100 der jährlichen Vergleichsstudie (unter 800 deutschen Unternehmen). Ebenfalls 2015 landete Freshfields im >Stonewall Top 100<-Index der besten Arbeitgeber für ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld.

Link: Freshfields

 

    Weitere Meldungen:

  1. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  2. Freshfields misst seine „Diversity and Inclusion“-Ziele
  3. Linde: „Haben 134 Autoren im trend-Anwaltsranking“
  4. Rankings: DLA Piper und Schönherr froh über Chambers