16. Jun 2015   Bildung & Uni Recht

Das österreichische Vereinsrecht: Neuauflage bringt Sportler auf Touren

©Linde
©Linde

Wien. Das Fachbuch „Das österreichische Vereinsrecht“ (Brändle / Rein) ist in 5. aktualisierter Auflage neu erschienen: Die Änderungen erhöhen vor allem den Pulsschlag sportlicher Zeitgenossen.

Es geht konkret um die neuen, strengeren Bestimmungen für den Profisport und mehr.

Der Praxisleitfaden zum Vereinsrecht wende sich an Gründer, Vorstände, Mitglieder und Partner von Vereinen ebenso wie an die rechts- und wirtschaftsberatenden Berufe, so der Linde Verlag. Der praktische Nutzen werde durch die Voranstellung der jeweiligen Bestimmung vor die Kommentierung erhöht. Behandelt werden Gründung, Vereinsregister, Rechnungslegung, Haftung (inklusive Haftung der Organe), Steuerliches u.vm.

Die Neuauflage berücksichtigt den Wartungserlass 2015 der Vereinsrichtlinie, der u. a. umfangreiche Neuregelungen für Sportvereine (Profisport 2015) enthalte.

Die Autoren

Dr. Claus Brändle ist Rechtsanwalt in Dornbirn und geschäftsführender Gesellschafter der Sutterlüty Klagian Brändle Lercher Gisinger Rechtsanwälte GmbH. Mag. rer. soc. oec. Dr. Stefan Rein war Rechtsanwalt in Dornbirn und ist heute Legal Counsel bei einer Bank.

Link: Linde Verlag

 

    Weitere Meldungen:

  1. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  2. Der Einzelabschluss im Fokus 
  3. Neues digitales Info-Tool mybooklink bei Facultas
  4. Buch „Nachhaltigkeitsschachbrett“ von Berater Kearney