29. Okt 2015   Recht

Allianz Real Estate kauft Haus an der Wien, CMS berät

Johannes Hysek ©Sailer / CMS
Johannes Hysek ©Sailer / CMS

Wien/Stuttgart. Die Allianz Real Estate Germany und verschiedene Investoren des Allianz-Konzerns haben das „Haus an der Wien“ erworben; ein bekannter Mieter ist die Tageszeitung Der Standard. Der Kaufpreis betrug etwa 94 Mio. Euro. Verkäufer sind zwei Gesellschaften der Signa Gruppe. Ein CMS-Team unter Federführung von Volker Zerr (Stuttgart) und mit Johannes Hysek (Wien) hat die Käufer beraten. 

Die Transaktion wurde als share deal strukturiert, womit die Allianz erstmals in eine Objektgesellschaft in der österreichischen Hauptstadt investiert hat, heißt es weiter. CMS Deutschland begleitet die Allianz Real Estate Germany regelmäßig bei Immobilien- und Finanzierungstransaktionen. Das Wiener CMS-Team unter der Leitung von Johannes Hysek betreute insbesondere die Due Diligence und den das österreichische Recht betreffenden Part der Transaktion.

Das Kaufobjekt

Das „Haus an der Wien“ in der Vorderen Zollamtsstraße wurde in den 1960er Jahren an historischer Stelle im Wiener Stadtkern errichtet und zunächst als Hauptsitz einer städtischen Zentralsparkasse genutzt. Im Jahr 2012 wurde das Gebäude vollständig auf Neubaustandard revitalisiert und mit LEED Platinum und einem EU Green Building Zertifikat ausgezeichnet. Die Mietfläche beträgt etwa 14.300 Quadratmeter. Größte Mieter sind neben dem Verlag „Der Standard“, der die gleichnamige Tageszeitung verlegt, der Mediendienstleister GroupM, der österreichische Tourismus-Verein Österreich Werbung e.V. und BNP Paribas.

Die Allianz Real Estate Germany ist für das Immobilien Investment und Asset Management der Allianz Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Osteuropa und Skandinavien verantwortlich und betreut ein Immobilienportfolio mit einem Verkehrswert von rund fünf Milliarden Euro. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Allianz Real Estate, die weltweit das strategische Dach für die Immobilieninvestitionen der Allianz bildet.

Die Teams

Bei CMS Hasche Sigle waren Volker Zerr (Lead- und Client Relationship Partner) und Simon Marschke, beide Immobilienrecht, tätig. Außerdem Maximilian Grub und Sabina Krispenz (beide M&A), Frank Püttgen (Versicherungsaufsichtsrecht) und Christian Friedrich Haellmigk (Kartellrecht).

Bei CMS Reich-Rohrwig Hainz in Wien waren Johannes Hysek, Martin Schweinberger und Marlene Wimmer (alle Immobilienrecht), Sibylle Novak (Corporate, Tax) und Clemens Grossmayer (Corporate) tätig.

Inhouse wurde die Transaktion von Markus Trotter-Melitz (Head of Legal der Allianz Real Estate Germany), Petra Schmutzer und Isabel Haupt betreut.

Link: CMS

 

    Weitere Meldungen:

  1. Deutsche Notare gründen erste GmbH online
  2. Zinserhöhungen und Liebhaberei bei Vorsorgewohnungen: Was hilft
  3. Maria Schachner jetzt bei Althuber Spornberger
  4. KKCG Group kauft Musala Soft mit Schönherr