Business, Recht, Veranstaltung

Forum Aufsichtsrat: Corporate Governance immer wichtiger

Wien. Professionell agierende Aufsichtsräte sind gefragt: Nach nationalen Ereignissen wie Hypo-Alpe-Adria, Baumax, Zielpunkt bzw. nach den internationalen Skandalen wie Panama Papers, VW, Petrobras und Toshiba stehen Corporate Governance, Qualifikation und Unabhängigkeit mehr denn je im Blickpunkt, hieß es beim Forum Aufsichtsrat.

Im Rahmen des „Forum Aufsichtsrat“ widmeten sich Board Search, Binder Grösswang und ÖPWZ (Österreichisches Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum) dem Thema Exzellenz.

Internationale Investoren verlangen mit wachsender Vehemenz nach unabhängigen und kompetenten Aufsichtsräten. Auch Familienunternehmen erkennen immer mehr den Vorteil von versierten Ratgebern, Sparringspartnern und Mediatoren im Aufsichtsrat oder Beirat. Die erfolgreichen Unternehmen betrachten den professionell agierenden Aufsichtsrat in einer komplexen und schnelllebigen Zeit als Wettbewerbsvorteil, heißt es weiter.

„Funkenflug“

Gilbert Frizberg, Aufsichtsratsvorsitzender der börsennotierten Verbund AG, machte in seinem Vortrag beim „Forum Aufsichtsrat“ seine Standpunkte deutlich: „Wenn man Persönlichkeiten im Vorstand hat, muss man mit ‚Funkenflug‘ rechnen. Das gilt auch für den Aufsichtsrat. Wenn man keinen (Funkenflug) hat, dann hat man keine Persönlichkeiten.“

Der Experte meinte weiter, die größte Gefährdung (durch ein Aufsichtsratsmitglied) sei die Bestellung eines Vorstands, und er wies auf die Wichtigkeit eines vernünftigen Verhältnisses zwischen Aufsichtsrat und Vorstand hin.

Link: Board Search

Link: Binder Grösswang

 

    Weitere Meldungen:

  1. Gender: PwC prüft Philip Morris Austria auf Equal Pay
  2. BMD Unternehmer Tagung 13. – 14. März 2023
  3. EY: Jedes elfte Vorstandsmitglied ist weiblich
  4. Unternehmertagung: Von Forecast bis Cybercrime