29. Apr 2016   Recht

Kollmann Wolm froh über Chambers-Anwaltsranking

Wien. Beim Chambers-Ranking hat die Wiener Kanzlei Kollmann Wolm die Aufnahme geschafft und freut sich; Anwalt Lukas Kollmann rangiert nun in Band 3 der dreistufigen Skala im Bereich White Collar Crime. 

Konkret wurde die Kanzlei per April 2016 in das Ranking für White Collar Crime – Austria aufgenommen. Partner Lukas Kollmann wurde zusätzlich zum Kanzleiranking auch im Anwaltsranking von Chambers aufgenommen. Chambers kennt drei Einstufungen, aufsteigend von Band 3 bis Band 1 als höchster Kategorie (abgesehen vom „Senior Statesman“, wo in Österreich Herbert Eichenseder aufgeführt ist).

Beim ersten Versuch

“Es ist erfahrungsgemäß für kleinere Kanzleien nicht leicht in ein namhaftes Ranking aufgenommen zu werden – schon gar nicht beim ersten Versuch“, meint Kanzleipartner Philipp Wolm. Die Kanzlei ist auf Strafrecht und Präventivberatung (inklusive Schulungen) spezialisiert.

Link: Kollmann Wolm

 

    Weitere Meldungen:

  1. Beförderungen bei Dorda und DLA Piper
  2. Austro-Beamtenrechtler für EU, neuer Anwalt bei fwp
  3. Food Law Corner: Cerha Hempel bloggt zu Lebensmitteln
  4. 1 Milliarde Trinidad-und-Tobago-Dollar bei White & Case