11. Aug 2016   Business Personalia

Anlagenbauer Aichelin mit neuem CEO für China

Shengyong Du ©Aichelin
Shengyong Du ©Aichelin

Mödling/Peking. Aichelin, ein Spezialisten für industrielle Wärmebehandlung, hat für den chinesischen Markt mit Du Shengyong einen neuen Geschäftsführer berufen.

Von Peking aus leite der studierte Industrieingenieur die Geschicke des Unternehmens und zeichne dabei für zwei Produktionsstätten, fünf After-Sales-Zentren und zwei Vertriebsstandorte verantwortlich. „Wir freuen uns, dass Du Shengyong in seiner neuen Rolle als CEO unser Geschäft in China weiter stärkt und mit seiner langjährigen Erfahrung und Expertise Aichelins Stellung auf dem Fernostmarkt festigt“, so Peter Schobesberger, Geschäftsführer der Aichelin-Gruppe.

Der Werdegang

Du Shengyong studierte am Institut für Industrieofenbau und Wärmetechnik an der RWTH Aachen, arbeitet seit rund 20 Jahren im Anlagenbau-und Industrieofenbausektor und war u.a. Konstrukteur, Produktmanager, Verkaufsdirektor und später als Geschäftsbereichsleiter bei der chinesischen SMS Gruppe. Im Jänner 2015 wechselte Du Shengyong als COO zu Aichelin China.

Mit der Ernennung zum CEO folge er Sun Yefan nach, der Aichelin China vor 30 Jahren gegründet hat und für das Unternehmen weiterhin beratend tätig sein werde. Darüber hinaus ist Du Mitglied der Chinesischen Gesellschaft für Metalle und Generalsekretär des chinesischen Alumni-Clubs der RWTH Aachen.

Aichelin China beschäftigt rund 370 Mitarbeiter und gehört seit 1997 zur Berndorf-Gruppe. Die Aichelin Holding beschäftigt den Angaben zufolge weltweit rund 1.100 Mitarbeiter und zählt damit zu den größten Herstellern von Wärmebehandlungsanlagen.

Link: Aichelin

 

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Die meisten Skandal-CEOs sind nur ein bisschen verrückt
  3. Centrotec verkauft Klimatechnik an Ariston mit Freshfields
  4. Ex-Minister und Ex-Konkurrent: Hartwig Löger wird CEO der VIG