06. Sep 2016   Recht

Vonovia will conwert mit Freshfields-Hilfe

Wien. Wirtschaftskanzlei Freshfields berät das Bochumer Immobilienunternehmen Vonovia SE bei seinem freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot an die Aktionäre des österreichischen börsenotierten Immobilienunternehmens conwert.

Conwert-Aktionäre sollen danach 74 Vonovia-Aktien je 149 Conwert-Aktien erhalten. Auf Basis des letzten Vonovia-Schlusskurses entspreche dies einem Gegenwert von 17,58 Euro je conwert-Aktie und damit einer Prämie von 23,8 Prozent auf den volumengewichteten durchschnittlichen Börsenkurs von conwert der letzten sechs Monate.

Alternativ plant Vonovia den conwert-Aktionären eine in Österreich verpflichtende Barzahlung anzubieten; diese soll 16,16 Euro je Aktie betragen.

In der Größe liegt die Kraft

Das Angebot habe zum Ziel, die komplementären Immobilienportfolios beider Unternehmen zusammenzuführen und operative sowie finanzielle Synergien von mindestens 7 Millionen bzw. 5 Millionen Euro pro Jahr zu schaffen, so Freshfields. Der Conwert-Verwaltungsrat steht dem Angebot von Vonovia positiv gegenüber, vorbehaltlich der übernahmerechtlichen Prüfung.

Freshfields hat das DAX-Unternehmen Vonovia zuletzt unter anderem beim geplanten Zusammenschluss mit Deutsche Wohnen beraten.

Das Freshfields Team umfasst Andreas Fabritius, Thomas Zottl, Rick van Aerssen, Gregor von Bonin, Mark Strauch (alle Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht), Mario Hüther, Stefan Pachinger (Bank- und Finanzrecht), Martin Schiessl (Steuerrecht), Kathrin Gaßner (Kartellrecht), Nicholas Günther, Ludwig Hartenau (beide Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht), Christina Zapf (Bank- und Finanzrecht), Aurelio de Sousa, Thilo Diehl, Philipp Pütz, Timo Piller, Tatjana Krutzler (alle Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht), Tobias Pukropski (Kartellrecht), Alina Hoppe (Steuerrecht) und Sarah Cannici (Bank- und Finanzrecht).

Link: Freshfields

 

    Weitere Meldungen:

  1. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien
  2. Grüner Punkt geht an Circular Resources: Die Kanzleien
  3. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  4. IFM GIF erhöht Flughafen-Anteil mit Kanzlei E+H