09. Mai 2017   Business Finanz Personalia Recht

Klaus Scheitegel ab Juli neuer Chef der GRAWE AG

Graz. In der Führungsetage der Grawe-Finanzgruppe kommt es im Sommer 2017 zu einer weitreichenden Neubesetzung.

Nach 31 Jahren im Vorstand, davon 17 Jahre als Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor, gibt Othmar Ederer die Führung der GRAWE AG ab: Mit 1.7.2017 übernimmt sein bisheriger Stellvertreter, Klaus Scheitegel, den Vorsitz des Vorstands und die Funktion des Generaldirektors der GRAWE AG.

Scheitegel (50) ist studierter Jurist, seit 1993 bei der GRAWE und seit 2013 in ihrem Vorstand.

Der neue Vorstand

Im Vorstandsteam der GRAWE AG werden dann Gernot Reiter als sein Stellvertreter (bisher Abteilungsleiter IT-Services, GRAWE AG), Gerald Gröstenberger (bisher Vorstandsdirektor GRAWE Hrvatska d.d., Zagreb) und Georg Schneider (bisher Abteilungsleiter Versicherungstechnik Sach, GRAWE AG) sein, teilt das Unternehmen mit.

Ederer verbleibt allerdings weiterhin in der Funktion des Vorstandsvorsitzenden der GRAWE Vermögensverwaltung. Seine Funktion als Präsident des Versicherungsverbands (VVO) behält er bis 30. Juni 2018 (das Präsidentenamt der Branchenvertretung VVO wechselt regelmäßig unter Topmanagern der Assekuranzen).

Auch Günther Puchtler und Erik Venningdorf scheiden aus dem Vorstand der GRAWE AG aus, bleiben aber im Vorstand der GRAWE Vermögensverwaltung.

Das Unternehmen

Zur GRAWE-Gruppe gehört der Versicherer Grazer Wechselseitige (GRAWE AG), der laut den heute veröffentlichten Zahlen im letzten Jahr einen Prämienzuwachs von 3,5 Prozent auf 541,1 Mio. Euro erzielt hat; das Eigenkapital stieg demnach um 8,1 Prozent auf 618,1 Mio. Euro.

Zur GRAWE-Gruppe gehören außerdem Auslandstöchter und Kreditinstitute (darunter Bank Burgenland und die Privatbank Schelhammer & Schattera). Die Bilanzsumme in der Gruppe lag zuletzt bei 9,45 Mrd. Euro, wobei die Versicherungen 4,88 Mrd. Euro ausmachten (plus 7,6 Prozent), während die Kreditinstitute um 3,2 Prozent auf 4,57 Mrd. Euro schrumpften.

Das Eigenkapital wuchs in der Gruppe um 16,1 Prozent auf 1,097 Mrd. Euro. Das Konzernergebnis vor Steuern nach IFRS liege mit 76,2 Mio. Euro deutlich über den Wert des Jahres davor (72,2 Mio. Euro).

Link: GRAWE

 

    Weitere Meldungen:

  1. Stoyan Angelov neuer Head of Investor Relations bei Uniqa
  2. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  3. Die meisten Skandal-CEOs sind nur ein bisschen verrückt
  4. Ein neuer CEO und ein neuer Vorstand bei der ARA