15. Mai 2020   Business Personalia

Neue Gesichter: Anheuser-Busch, Bioenergie, Orden

Christian Rakos Credit proPellets Austria 300x200
Christian Rakos ©proPellets Austria

Karriere. Der Österreicher Christian Rakos wird Präsident des Welt-Bioenergieverbandes. Neues gibt es auch bei Anheuser-Busch und der Ordenskonferenz.

Christian Rakos, Vorstandsmitglied des Dachverbandes Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) und Geschäftsführer von proPellets Austria, wurde zum neuen Präsidenten des Welt-Bioenergieverbandes (WBA) gewählt. Er folge damit auf Remigijus Lapinskas aus Litauen, der sich nach vier Jahren zurückzieht.

Rakos war im Laufe seiner Karriere zunächst am Institut für Technikfolgen-Abschätzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, dann bei der Österreichischen Energie-Agentur und schließlich als Geschäftsführer bei österreichischen Pelletverband. Weiters war er Gründungspräsident des Europäischen Pelletverbandes sowie Vorstandsmitglied im Forum österreichischer Wissenschafter für den Umweltschutz und in der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik.

Er ist weiters im Vorstand des österreichischen Biomasseverbandes und des Dachverbandes Erneuerbare Energie Österreich aktiv und bleibe weiterhin Geschäftsführer von proPellets Austria.

Kattus-Borco übernimmt Vertrieb von Anheuser-Busch InBev

Kattus-Borco hat den österreichischen Vertrieb solcher Marken wie Bud, Corona, Stella Artois, Leffe, Spaten und Franziskaner von Bierkonzern Anheuser-Busch InBev übernommen und betreut damit ab sofort Gastronomie und Handel in Österreich.

Marlies Nitschmann Andreas Ruhland Kattus Borco Florence Stoiber 300x200
Marlies Nitschmann, Andreas Ruhland ©Kattus-Borco / Florence Stoiber

Kattus-Borco war 20 Jahre lang Importeur der Marken Corona, Coronita, Pacifico Clara und Negra Modelo und ist ein Joint Venture der Unternehmen Kattus in Wien und Borco in Hamburg.

Deren Portfolio umfasst sowohl die Eigenmarken Kattus und Sierra Tequila als auch Stroh Inländer Rum, Amaro Montenegro, Russian Standard Vodka, Blue Gin, The Dalmore, Laurent-Perrier, Molinari, Vecchia Romagna.

Neues im Generalsekretariat der Ordenskonferenz

Christine Rod von der Ordensgemeinschaft der Missionarinnen Christi ist neue Generalsekretärin der Österreichischen Ordenskonferenz und ist in dieser Funktion Bindeglied zwischen dem sechsköpfigen Vorstand der Österreichischen Ordenskonferenz und dem Büro der Österreichischen Ordenskonferenz im Schottenstift Wien. Sie soll sich um den Außenauftritt und die inhaltliche Ausrichtung der Österreichischen Ordenskonferenz kümmern.

Der bisherige Generalsekretär Peter Bohynik wird Teil des Generalsekretariates als zukünftiger Geschäftsführer. Er übernimmt Aufgaben der operativen Geschäftsführung und Organisation.

Christine Rod studierte in Wien Theologie und Germanistik und leistete danach ein Jahr Sozialdienst in einer Einrichtung für körperlich beeinträchtigte Menschen. Von 1985 an stand Rod in den pastoralen Dienst der Erzdiözese Wien, wo sie als Pastoralassistentin, Gemeindeberaterin und in der Priesterfortbildung 15 Jahre lang tätig war.

Von 2003 bis 2013 leitete sie den Bereich Ordensentwicklung im Kardinal König Haus. 2013 übernahm sie für sechs Jahre die Regionalleitung der Missionarinnen Christi für Deutschland und Österreich.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Beförderungen bei BDO, Erste Group, Rödl und TÜV
  2. Beförderungen bei Eversheds, Noerr und Luther
  3. Neues Buch: Bruce Springsteen als Manager-Vorbild
  4. Wechsel bei Bank Austria, KPMG, Daimler und Bain