02. Jul 2020   Recht

Erste anwaltliche Auskunft kommt wieder: Per Videochat

Michael Enzinger Credit Atelier Kutschera RAK Wien 300x225
Michael Enzinger ©Atelier Kutschera / RAK Wien

Corona-Krise. Die „Erste anwaltliche Auskunft“, ein Informationsangebot der Rechtsanwaltskammer Wien für Ratsuchende, ist jetzt wieder in Betrieb: Per Videochat direkt in der RAK.

Wie alle anderen Veranstaltungen und Services der Rechtsanwaltskammer Wien war auch die Durchführung der Ersten anwaltlichen Auskunft (EAA) wegen der Corona Pandemie und ihren Folgen zwischen 16. März und 30. Juni 2020 nicht möglich, so die Kammer: Mit Mittwoch, 1. Juli 2020 habe die EAA einen Neustart erlebt.

Die EAA soll einen möglichst niederschwelligen Zugang zum Recht für interessierte Teile der Bevölkerung kostenlos gewährleisten. Nötig sei allerdings die Einhaltung hoher Sicherheitsauflagen zum Schutz der Klienten und zum Schutz der Rechtsberater aus dem Kreis der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte. Aus diesem Grund müsse der Neustart der EAA unter neuen Voraussetzungen erfolgen.

Der neue Modus operandi

Künftig findet die EAA ausschließlich Montag bis Mittwoch zwischen 17.00 Uhr und 19.30 Uhr in den dafür vorgesehenen Räumlichkeiten im Erdgeschoss der RAK Wien (1010 Wien, Ertlgasse 2 / Ecke Rotenturmstraße 13) statt. Die zusätzlichen Beratungsangebote in den Magistratischen Bezirksämtern gibt es vorerst nicht mehr.

Die Terminvergabe erfolgt nur noch online über www.rakwien.at und nicht mehr über den Nummernautomaten im Erdgeschoss. Im Raum selbst setzt sich der Klient vor einen eigens für die EAA aufgestellten Bildschirm. Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte wählen sich über eine Online-Maske ein und leisten die Beratung digital per Videochat.

„Es war uns wichtig, dass die Wiener Rechtsanwälte zumindest in der Beratungsstelle der Rechtsanwaltskammer die erste kostenlose Rechtsberatung wieder anbieten können. Die Menschen stellen ihre Fragen und erhalten qualifizierten rechtsanwaltlichen Rat. Das ist direkte Hilfe dort, wo sie die Bevölkerung auch sehr gerne annimmt“, so RAK Wien Präsident Michael Enzinger.

Man erwarte sich wie schon vor Corona ein reges Interesse an einem der wichtigsten Services der Rechtsanwaltskammer für die rechtsuchende Bevölkerung in Wien. Auch das Klientenservice starte wieder mit Donnerstag, 2. Juli 2020 zwischen 17.00 und 19.30 Uhr.

 

    Weitere Meldungen:

  1. RAK Wien: Verträge für neue Altersvorsorge unterzeichnet
  2. RAK Wien begrüßt Reformvorhaben der Regierung
  3. Anwaltstarife sollen um bis zu 38 % steigen
  4. Anwaltstag 2018: Qualität der Gesetzgebung sinkt