16. Jul 2021   Business

Investoren finden Interesse an Pflege-Immobilien

Georg Fichtinger ©CBRE

Wien. Laut Immobilien-Dienstleister CBRE wurde in Österreich noch nie so viel in Pflege-Immobilien investiert wie im Jahr 2020.

Insgesamt gibt es in Österreich aktuell rund 900 Pflegeheime mit insgesamt rund 78.000 Pflegebetten. 38% der Pflegeheime werden von der öffentlichen Hand betrieben, hinter 32% stehen gemeinnützige Vereine und Organisationen und 30% sind privaten Betreibern zuzuordnen. Die größte Zahl an Pflegeheimen gibt es in der Ostregion Wien, Niederösterreich und Burgenland.

Die Dichte an Pflegebetten pro 100 Einwohner sei aktuell allerdings in der Steiermark und in Kärnten am höchsten, dort soll der Bedarf aufgrund der demographischen Entwicklungen laut einer aktuellen Studie von CBRE weniger stark steigen als im Osten: „Unsere Analyse geht davon aus, dass in ganz Österreich im Jahr 2030 um rund 30.000 Pflegebetten mehr benötigt werden als heute, im Jahr 2040 ca. 62.000“, so Laura Holzheimer, Head of Research bei CBRE.

„Sichere und stabile Renditen“

„Pflege-Immobilien galten lange Zeit als Nischenprodukte. Die sicheren und stabilen Renditen bei hoher Investitionssicherheit haben sie in den letzten Jahren immer attraktiver werden lassen“, so Georg Fichtinger, Head of Investment Properties bei CBRE.

Die Studien-Ergebnisse im Überblick:

  • Allein im Jahr 2020 wurden laut Studie rund 130 Mio. Euro in Pflege-Immobilien in Österreich investiert.
  • Dies sei der höchste Wert in der Geschichte und um satte 100 Mio. mehr als im Jahr 2019, so die Studie.
  • Nur rund 25% des in Pflege-Immobilien im Jahr 2020 investierten Kapitals kamen dabei aus Österreich.
  • Von 2015 bis 2020 lag der Anteil der österreichischen Investoren in dieser Assetklasse noch bei 44%.

„Die konstant hohe Auslastung – nur kurz leicht beeinträchtigt durch die Pandemie – von 90 bis 95% sowie die stabilen Renditen von ca. 5% bei neu errichteten Pflegeheimen machen Pflege-Immobilien für Investoren attraktiv“, so Fichtinger.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Westcore verkauft U6 Center mit Wolf Theiss
  2. Alexander Hock ist jetzt Anwalt bei Kanzlei FSM
  3. Atlantia verkauft Hochtief-Anteil mit Gleiss Lutz
  4. SteuerExpress: Herausgeschälte Überstundenzuschläge, freihändige Grundstücksverwerter und mehr