Neue Lehrgänge zu Tax Controversy & Wirtschaftsstrafrecht

Franz Althuber ©Matern / feel image

Strafverfahren & Co. Die Lehrgänge „Tax Controversy Management“ und „Wirtschaftsstrafrecht“ sind neu im Angebot bei Fachverlag Manz: Sie starten im März 2022.

Konkret sollen die beiden Lehrgänge der Manz Rechtsakademie Expertenwissen in jeweils einer knappen Woche (verteilt auf mehrere Termine) vermitteln, heißt es dazu. Der „Lehrgang Tax Controversy Management“ verspreche Profikenntnisse im Steuer(straf)verfahren: Unter der Leitung von Franz Althuber (Althuber Spornberger & Partner) und Stefan Schuster (A1 Group) vermitteln 20 Vortragende an sechs Tagen (der erste Termin ist am 23.3.2022) Fachwissen zu Prävention, Strategie und praktischer Abwicklung von Steuer- und Finanzstrafverfahren. Zielgruppe sind laut Verlag Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte sowie Unternehmensprofis aus Steuer- und Rechtsabteilungen. Der Lehrgang fülle eine „echte Lücke“ im Veranstaltungssegment, so Christine Viski Hanka (Produktmanagement Rechtsakademie)

Für den Termin vor dem Strafrichter

Der „Lehrgang Wirtschaftsstrafrecht“ wiederum startet ab 30.3.2022 und wurde von Farsam Salimi (Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien) sowie Michael Rohregger (Rechtsanwalt und Strafverteidiger in Wien) konzipiert, die ihn auch leiten. Den Teilnehmer*innen wird Expertise in Wirtschaftsstrafrecht versprochen – einem Rechtsgebiet, das durch aufsehenerregende Prozesse in den letzten Jahren immer größere Brisanz gewonnen habe.

Bekanntlich ist beispielsweise im Buwog-Prozess gerade das schriftliche Urteil ergangen, sodass sich der Vorhang zum nächsten Akt hebt. Auch aktuelle Ermittlungen zu öffentlichen Aufträgen bzw. Umfragen, diverse Chats und vieles mehr halten die Republik in Atem. Die Zielgruppe des Lehrgangs besteht aber nicht bloß aus Promis wie ehemaligen Bundeskanzlern, (Finanz-)Ministern bzw. deren Beratern, sondern generell aus Unternehmensprofis und einschlägig tätigen Juristinnen und Juristen.

Vermittelt werden laut Verlag konkret Grundlagen und Tatbestände des Wirtschaftsstrafrechts, Korruptionsstrafrecht, Compliance, Rechnungslegung und Bilanzdelikte, IT-Strafrecht und IT-Ermittlung, Ablauf von Ermittlungsverfahren, Unternehmensstrafrecht, Forensik und Medienrecht in Wirtschaftsstrafsachen.

Das Ende

Zum Abschluss des jeweiligen Lehrgangs gibt es eine Zertifikatsverleihung und (soweit es die bekannten Umstände möglich machen) eine Abschlussfeier mit den Lehrgangsleitern und Vortragenden. Die Veranstaltungen sind anmelde- und kostenpflichtig, VUJ-Mitglieder erhalten laut Rechtsakademie einen Rabatt.

    Weitere Meldungen:

  1. LexCon 2022 findet heuer im Oktober statt
  2. Sommer-Event bei LexisNexis: „Kraft der Veränderung“
  3. Linde schließt Pakt mit Signaturen-Start-up sproof
  4. Datenschutz vs. Strafverfolgung: Firmen in der Klemme