22. Feb 2022   Business Recht

Freshfields berät Aurubis bei Teilverkauf der Flachwalzsparte

©ejn

Metallindustrie. Die Aurubis AG verkauft etliche Konzerngesellschaften aus der Flachwalzsparte an KME SE, eine Tochter der italienischen Intek-Gruppe. Freshfields ist dabei behilflich.

Dabei ging es konkret um die Veräußerung von Konzerngesellschaften in Italien, Großbritannien, den Niederlanden, der Slowakei und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Mit dem Verkauf will die Aurubis AG sich stärker auf das Kerngeschäft fokussieren, bestehend aus Primärkupfererzeugung, Recycling und Multimetall-Portfolio. Aurubis ist ein börsennotierter, auf Kupferrecycling spezialisierter Anbieter von Nichteisenmetallen mit Hauptsitz in Hamburg und rund 7.200 Mitarbeitenden.

Das Mandat

Die Beratung durch Freshfields für Aurubis beinhaltete einzelne Aspekte der Due Diligence, die Begleitung der Transaktionsstrukturierung, die Verhandlung des vorbereitenden Term Sheets u.a. Der Vollzug der Transaktion unterliege bestimmten Bedingungen, insbesondere der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden, und wird in den kommenden Monaten erwartet. Das Freshfields-Team stand unter der Leitung von Christoph H. Seibt (Corporate/M&A, Hamburg).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Wolf Theiss berät Tom Tailor bei Deal mit Sportina Bled
  2. DB Schenker übernimmt USA Truck mit Latham & Watkins
  3. Wayss & Freytag geht an Zech mit Gleiss Lutz
  4. CBRE kauft Green Soluce für mehr ESG-Beratung