10. Mrz 2022   Business Finanz Personalia Recht

Lenzing macht Stephan Sielaff zum CEO, sucht neuen CFO

©ejn

Faserindustrie. Bei der Lenzing AG wird Stephan Sielaff, bisher CTO/COO, ab April zum neuen Vorstandsvorsitzenden (CEO) bestellt. Gleichzeitig wird ein neuer Finanzchef gesucht.

Der Aufsichtsrat der Lenzing AG, des weltweit führenden Herstellers holzbasierter Cellulosefasern mit HQ in Lenzing (OÖ), hat Stephan Sielaff zum 01.04.2022 zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Sielaff war bisher CTO/COO und folgt auf Cord Prinzhorn, der im 4. Quartal 2021 den Vorstandsvorsitz interimistisch übernommen hatte. Prinzhorn kehrt laut den Angaben in den Aufsichtsrat der Lenzing AG zurück. Der Vorstand werde somit wieder von fünf auf vier Personen reduziert.

Der jetzige Lenzing-Aufsichtsratsvorsitzende Peter Edelmann scheide auf eigenen Wunsch mit 26.04.2022 aus dem Aufsichtsrat aus, Prinzhorn werde als sein Nachfolger den Vorsitz übernehmen. Edelmann war seit 2018 Mitglied und seit 2019 Vorsitzender des Aufsichtsrats und hat in dieser Zeit die strategische Transformation des Unternehmens begleitet.

Im Vorstand kommt es zu einer weiteren Veränderung: CFO Thomas Obendrauf habe den Aufsichtsrat darüber in Kenntnis gesetzt, für eine weitere Verlängerung seines im Juni 2022 auslaufenden Vertrages nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Man arbeite bereits an einer zeitnahen Nachbesetzung, Thomas Obendrauf werde Lenzing bis zum Eintritt eines Nachfolgers beratend zur Seite stehen.

Die Laufbahn des neuen CEO

Stephan Sielaff ist diplomierter Chemieingenieur und war von 1993 bis 2014 in diversen Management-Positionen der Unternehmen Unilever und Symrise tätig. Zwischen 2014 und 2020 war er beim Schweizer Spezialchemie-Unternehmen Archroma (einem Zulieferer der Textil- und Papierindustrie) als Mitglied des Vorstandes (COO) für die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens verantwortlich. Mit 01.03.2020 wurde er als Technikvorstand und COO der Lenzing AG bestellt.

Die Statements

Der bisherige Lenzing-Aufsichtsratsvorsitzende Peter Edelmann zum neuen CEO: „Stephan Sielaff hat seine Aufgaben zu Beginn der Corona-Krise aufgenommen und in den zwei Jahren eine herausragende Wirksamkeit gezeigt. Seine starke Präsenz und seine Führungsqualitäten haben den Aufsichtsrat überzeugt, ihm die Rolle des zukünftigen CEO anzubieten. Wir freuen uns sehr, dass er das Angebot angenommen hat und mit ihm jemand aus dem eigenen Haus die Zukunft des Unternehmens weiter gestalten wird.“

Edelmann zum CFO: „Thomas Obendrauf hat die Rolle des CFO seit 2016 hervorragend und umsichtig erfüllt. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen hat er die sCore TEN Strategie konsequent verfolgt und trotz erheblicher pandemiebedingter Verwerfungen erfolgreich umgesetzt. Er war im Vorstand ebenfalls für den Bau des neuen Lyocellwerks in Thailand verantwortlich. Wir bedauern, dass er seinen Vertrag nicht erneuern wird, bedanken uns für die stets vertrauensvolle und professionelle Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Weg.“

Thomas Obendrauf selbst wird zitiert: „Nach sechs Jahren habe ich mich schweren Herzens dazu entschieden, Lenzing zu verlassen, um dem Wunsch nach einer beruflichen Veränderung nachzugehen. Ich bedanke mich bei Lenzing für die bereichernde Zeit und die großartigen Erfahrungen.“ Auch der ausscheidende Aufsichtsratschef Edelmann bedankt sich in einer Aussendung bei seinen Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Lenzing: „Für mich ist nun die Zeit gekommen, eine neue Aufgabe anzugehen, die einen ähnlich hohen Gestaltungsanspruch bietet wie die bei Lenzing.“

 

    Weitere Meldungen:

  1. Walstead Leykam: Stefan Gutheil wird Vorstandschef
  2. Siemens kauft Brightly Software mit Latham & Watkins
  3. Herwig Langanger neu im Vorstand der Styria
  4. Markus Raunig wird Vorstandssprecher von Ottakringer