Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, M&A, Recht

Flex kauft Matratzenhersteller Schramm mit Kanzlei Noerr

©ejn

Berlin. Wirtschaftskanzlei Noerr hat die spanische Flex Bedding Group bei der Übernahme der deutschen Schramm Werkstätten GmbH, einen Produzenten von Matratzen und Betten, beraten.

Die Anwaltskanzlei Noerr hat die Flex Bedding Group aus Spanien bei der Übernahme der deutschen Schramm Werkstätten GmbH rechtlich beraten. Diese ist Hersteller von Matratzen sowie Betten im Luxussegment und soll laut den Angaben als eigenständige Marke erhalten bleiben.

Mit der Übernahme will die Flex-Gruppe ihre Position im Premium-Segment stärken, heißt es. Flex beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter in neun Produktionsstätten und Handelsbüros in Asien und Europa.

Das Beratungsteam

Das Team bei Noerr wurde von Partner Dominik Rompza (M&A) geleitet und umfasste unter anderem die Partner Christian C.-W. Pleister (M&A), Carsten Heinz (Steuerrecht), Clemens Schönemann (Immobilienrecht), Alexander Schilling, Nikolai Warneke (beide Finance), Benjamin Jahn (Arbeitsrecht), Felix Muhl (Commercial), Torsten Kraul (IT), Peter Bachmann (Regulatory), Peter Stauber (Kartellrecht) und Marlies Raschke (Restrukturierung).

Weitere Meldungen:

  1. Kommunalkredit vergibt Kredit für PV-Projekt in Portugal mit PHH
  2. Gleiss Lutz begleitet Siemens beim Verkauf der Wiring-Accessories-Sparte in China
  3. Schönherr berät Verdane-Fonds bei Investition in Fiskaly
  4. Augusta bringt den Wasserstoff: Bayern baut Pipeline mit Clifford Chance