Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildung & Uni, Business, Recht

Neues Handbuch für Techniker soll Vergabeverfahren erklären

Handbuch Vergabe ©Austrian Standards

Ausschreibungen & Co. Viele öffentliche Aufträge dürfen nur noch per Vergabeverfahren erteilt werden. Eine Neuerscheinung von Austrian Standards soll Techniker aufklären.

Öffentliche Aufträge sind ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Geregelt wird die öffentliche Auftragsvergabe vom Vergaberecht: Viele Aufträge dürfen in Österreich nur noch nach Durchführung eines Vergabeverfahrens erteilt werden. Doch die Teilnahme an einer öffentlichen Ausschreibung, insbesondere im technischen Bereich, ist zeitaufwendig und bindet Ressourcen. Bereits in der Phase der Angebotslegung treten häufig durch die vielschichtigen Anforderungen Hürden auf, wie z. B. die korrekte Einhaltung von Fristen. Um erfolgreich an Vergabeverfahren teilzunehmen, ist daher ein fundiertes Verständnis der Grundprinzipien des Vergaberechts unerlässlich, so Austrian Standards.

Die Aufgaben

Dabei gelte es auch die zivilrechtlichen Rahmenbedingungen des vergebenen Auftrags zu beachten. Das neue Handbuch „Vergabe für Technikerinnen und Techniker“ von der Rechtsreferentin Melissa Aspalter (sie ist bei den Wiener Linien tätig) soll auf 140 Seiten einen verständlichen Praxisleitfaden für öffentliche Aufträge bieten und sowohl rechtliche Grundlagen wie auch praxisorientierte Anleitungen vermitteln. Dabei wird laut den Angaben u.a. die heuer überarbeitete ÖNORM B 2110:2023 berücksichtigt.

 

Weitere Meldungen:

  1. Handbuch Schiedsgerichtsbarkeit in neuer Auflage erschienen
  2. Steuern auf Bücher: Schweiz unter 3 %, Italien 4 %, Österreich 10 %
  3. Manz feiert 175 Jahre mit Jubiläumsfest für die Mannschaft
  4. Kommentar zum Wiener Baurecht erscheint in 6. Auflage