Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Finanz, Recht

Porr holt sich 135 Mio. Euro per Hybrid-Anleihe mit DLA Piper

Christian Temmel ©DLA Piper

Baukonzerne. Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper hat die Porr AG bei der Emission einer EUR 135 Millionen Hybrid-Anleihe beraten.

Die Anleihe wurde bei nationalen und internationalen institutionellen Investoren platziert. Überdies hatten Anleger die Möglichkeit, die sowohl im Jahr 2020 als auch die im Jahr 2021 emittierte Hybrid-Anleihe an die Porr zurück zu verkaufen, heißt es in einer Aussendung der beratenden Wirtschaftskanzlei DLA Piper: Es handelte sich um die fünfte Hybrid-Anleihe des Baukonzerns Porr nach jenen in den Jahren 2014, 2017, 2020 und 2021. Die Abwicklung erfolgte über die Raiffeisen Bank International AG und M.M.Warburg.

„Langjähriger Mandant“

„Die Porr ist nicht nur ein führender Baukonzern, sondern auch ein angesehener und erfahrener Emittent komplexer Kapitalmarktinstrumente. Die Tatsache, dass auch diese Hybrid-Anleihe der Porr überzeichnet war, unterstreicht die ausgezeichnete Reputation, die Porr am Kapitalmarkt genießt. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren langjährigen Mandanten einmal mehr bei dieser spannenden Transaktion beraten durften“, so Partner Christian Temmel, Leiter der Kapitalmarktpraxis im Wiener Büro von DLA Piper.

Weitere Meldungen:

  1. VUJ Oberösterreich betrachtet FlexCo & Co bei Hybrid-Event
  2. Biodiesel: FSM Rechtsanwälte berät KVT bei Deal mit BDI
  3. US-Regierung verkauft das „kleine Weiße Haus“ mit Luther
  4. LeitnerLaw eröffnet Büro in Ungarn mit Partner Levente Szabó