Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Business, Finanz, Recht

Mehr Platz: Social Housing Bond der DKB mit Hogan Lovells

©ejn

Finanzinstrumente. Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells berät bei der Platzierung eines Social Housing Bond der Deutsche Kreditbank AG (DKB) über 500 Mio. Euro.

Unter Leitung des Frankfurter Partners Jochen Seitz hat Hogan Lovells die Bayerische Landesbank (Federführung), Crédit Agricole Corporate and Investmentbank, DZ Bank AG, Erste Group, Norddeutsche Landesbank – Girozentrale – und die Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG (Co-Lead) bei der Platzierung eines Social Housing Bond der Deutsche Kreditbank AG (DKB) beraten, heißt es in einer Aussendung.

Die Emission

Am 21. März 2024 wurde der Social Housing Bond in der Form von Hypothekenpfandbriefen mit einem Emissionsvolumen von 500 Millionen Euro begeben. Der Social Housing Bond hat laut den Angaben eine Laufzeit von zwölf Jahren, einen Ausgabepreis von 98,805 Prozent und einen Zinskupon von 2,875 Prozent p.a.

Mit dem Social Housing Bond hat die DKB zum dritten Mal einen sozial orientierten Hypothekenpfandbrief für die Refinanzierung von Darlehen an kommunale Wohnungsbaugesellschaften und Wohnungsgenossenschaften im Einklang mit ihrem Social Bond Framework am Kapitalmarkt begeben.

Weitere Meldungen:

  1. Vonovia holt sich 850 Millionen Euro mit White & Case
  2. Rödl & Partner holt drei Transaktionsberater von Deloitte
  3. One Hotels kauft den Rest von Motel One: Die Kanzleien
  4. Schaeffler holt sich 850 Mio. Euro: White & Case berät Banken