15. Nov 2009   Recht

Binder Grösswang beriet DCC Energy beim Erwerb von Shell Direct Austria

Thomas Schirmer ©Binder Grösswang

Wien. Ein Team um Thomas Schirmer und Rainer Kaspar von der Wirtschaftskanzlei Binder Grösswang hat DCC Energy beim Erwerb der Shell Direct Austria GmbH begleitet.

Shell Direct ist einer der führenden Zulieferer von Kraftstoffen in Österreich mit einem Marktanteil von etwa 11% und 60.000 Kunden. Der Kaufpreis für die Gesellschaft beträgt 18,3 Millionen Euro.

Basis für den Kaufpreis ist der Unternehmenswert („cash free/debt free“) mit einer Anpassung für ausstehendes Betriebskapital zum Closing.

Schirmer kommentiert den Deal so: „Die Transaktion war äußerst herausfordernd, da neben Verhandlung und Abschluss des Kaufvertrags auch eine Entflechtung der Shell Direct von der Shell Austria Struktur und der Abschluss von Vertriebs- und Lagerverträgen zu erfolgen hatte.“ Ausstehend ist noch die wettbewerbsrechtliche Freigabe der Transaktion durch die Europäische Kommission.

Link: Binder Grösswang

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?