07. Feb 2011   Personalia Recht

Florian Kusznier wird Partner bei Schönherr Rechtsanwälte

Florian Kusznier © Schönherr

Wien. Florian Kusznier (33) steigt bei der zentraleuropäischen Rechtsanwaltskanzlei Schönherr zum Partner auf. Der Experte für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht und Mergers & Acquisitions (M&A) ist auf die Betreuung internationaler Mandanten bei grenzüberschreitenden Transaktionen spezialisiert.

Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Beratung von strategischen Investoren und Finanzinvestoren bei Transaktionen in Österreich und Übernahmerecht.

Als Partner werde Kusznier künftig für Schönherr einen Schwerpunkt insbesondere auf die Beratung von Unternehmen im Sektor Health Care zu gesellschaftsrechtlichen Fragen und bei Transaktionen setzen, heißt es in einer Aussendung der Kanzlei.

Kusznier verfügt über Erfahrung bei der Betreuung von Mandanten verschiedener Branchen, wie beispielsweise Life Sciences, Tourismus, Glücksspiel, Automobil und Maschinenbau. Zuletzt betreute er unter anderem GlaxoSmithKline beim Abschluss einer strategischen Kooperation mit Intercell.

Internationales Tätigkeitsfeld

Kusznier absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck (Dr. iur. 2002, Mag. iur. 2001) und an der Universität von Kopenhagen. Er erlangte zusätzlich einen postgradualen Abschluss an der London School of Economics and Political Science (LL.M. 2003, mit Auszeichnung) und ist Autor mehrerer Publikationen zum Unternehmensrecht, Übernahmerecht und zu ausgewählten Aspekten des Kapitalmarktrechts sowie Vortragender bei Fachtagungen.

Link: Schönherr

    Weitere Meldungen:

  1. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  2. IFM GIF erhöht Flughafen-Anteil mit Kanzlei E+H
  3. Aequita kauft Sparte von Saint-Gobain, Wolf Theiss hilft
  4. Joint Venture von ZETA und Bühler: Die Kanzleien