28. Mrz 2011   Recht

Freshfields berät Konsortialbanken bei Wandelanleihe von TUI

Frankfurt. Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Konsortialbanken bei der Begebung von Wandelschuldverschreibungen und dem Rückkauf bestehender Schuldverschreibungen der TUI AG beraten.

Die neu begebenen Wandelschuldverschreibungen mit einem Gesamtvolumen von rund 339 Millionen Euro haben einen Kupon von 2,75 Prozent p.a. und eine Laufzeit bis 2016.

BofA Merrill Lynch, Citigroup Global Markets Limited und UniCredit Bank AG haben die Platzierung der Wandelschuldverschreibungen als Joint Bookrunner begeleitet, heißt es in einer Aussendung.

Im Zusammenhang mit der Ausgabe der neuen Wandelschuldverschreibungen hat TUI zudem bestehende Schuldverschreibungen (Kupon 5,125 Prozent p.a. und 2,75 Prozent p.a., jeweils mit Laufzeit bis 2012) im Volumen von insgesamt rund 563 Millionen Euro zurückgekauft. Damit habe TUI das Fälligkeitenprofil ihrer Finanzverbindlichkeiten verlängern können, so Freshfields.

Das beratende Freshfields-Team umfasste die Gesellschafts- und Kapitalmarktrechtler Andreas König, Rick van Aerssen, Andreas Stefanski, Sarah Murphy und William Gaunt.

Link: Freshfields

 

    Weitere Meldungen:

  1. Wayss & Freytag geht an Zech mit Gleiss Lutz
  2. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  3. Siemens kauft Brightly Software mit Latham & Watkins
  4. Geld für Raiffeisen Waren-Gruppe mit Gleiss Lutz