13. Okt 2011   Bildung & Uni Recht

Wolf Theiss startet Weiterbildungsprogramm: „Wolf Theiss School of Excellence“

A. Miskolczi, R. Wolf, B. Gerzer © Wolf Theiss

Wien. Österreichs größte Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss startet mit ihrer „Wolf Theiss School of Excellence“ ein neues, umfangreiches internes Ausbildungsprogramm. Es kommt firmenweit an allen in- und ausländischen Standorten zum Einsatz.

Das Programm tritt in die Fußstapfen früherer Programme wie „School of Finance“ und vermittelt zusätzlich zu rechtlichem Fachwissen auch unternehmerisches Know-how und Business Development-Fähigkeiten.

Wolf Theiss investiere damit massiv in die Qualifikation seiner Mitarbeiter, heißt es in einer Aussendung der Kanzlei.

Mit der „Wolf Theiss School of Excellence“ werden existierende Weiterbildungsmaßnahmen, wie die langjährig bestehende „Wolf Theiss School of Finance“, harmonisiert und ausgebaut und in einem neuen, ganzheitlichen Trainingsprogramm strukturiert zusammengefasst, heißt es weiter.

Ein wichtiger Schwerpunkt des Programms liege auf der Vermittlung unternehmerischen Denkens und industriespezifischen Wissens. Soft Skills, Business Development, betriebswirtschaftliches Wissen und Management einer Rechtsanwaltssozietät sind Teil des Trainings.

Hilfe für Junge

Projektleiterin Andrea Miskolczi, die bereits die School of Finance aufgebaut hat und jetzt für die Entwicklung der School of Excellence verantwortlich zeichnet, erklärt: „Die rechtliche Ausbildung schließt üblicherweise Themen wie Betriebswirtschaft, Transaktionsmanagement oder Business Development nicht ein. Indem Wolf Theiss diese Lücke schließt, wird es für junge Absolventen noch attraktiver, ihre Karriere bei uns zu beginnen.“

„Ein strukturiertes, professionelles Training dieses Umfangs mit rechtlichen und wirtschaftlichen Themen ist bei Anwalts-Sozietäten in Österreich und im CEE/SEE-Raum einzigartig“, sagt Richard Wolf, Mitglied des Wolf Theiss Management Boards. „Indem unsere Juristen wie Unternehmer denken lernen und das Geschäft unserer Mandanten genau kennen, wird unsere Beratungsleistung für unsere Mandanten noch wertvoller.“

Die „Wolf Theiss School of Excellence“ steht allen Juristen, sowohl auf Junior- als auch Senior-Level, aus den zwölf Wolf Theiss Büros offen. „Bei Wolf Theiss hat internes Training große strategische Bedeutung. Wir stellen damit sicher, dass wir in allen unseren Büros Beratung auf demselben qualitativ hohen Niveau anbieten und sich unsere Juristen zusätzlich zur fachlichen Ausbildung auch fundiertes nicht-juristisches Wissen aneignen können“, sagt Barbara Gerzer, Head of Human Resources bei Wolf Theiss. „Das steigert die Jobzufriedenheit enorm.“

Bereits in der Vergangenheit nahmen zahlreiche Juristen an den Wolf Theiss Weiterbildungstrainings teil. Alexandra Ács, Associate bei Wolf Theiss in Wien: „Dank der ‚Wolf Theiss School of Finance‘ konnte ich mein Know-how im Bereich des Finanzrechts enorm vergrößern.“

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?